chrismon auf der Frankfurter Buchmesse 2019

Wer gern chrismon liest, liest auch gern Bücher

Michael Apel

Vom 16. bis 20. Oktober 2019 ist Frankfurter Buchmesse. Sie finden chrismon in Halle 3,1 an Stand B 107

Treffen Sie am chrismon-Stand (Halle 3.1 B 107) die Menschen hinter dem Magazin, lassen Sie uns reden über Krimis und Kunst, über Fasten und Frieden, über Wetter und Wunder. Und über das ganze pralle Leben. Wir freuen uns auf Sie!

Veranstaltungen 2019

Mittwoch, 16.10.2019

15:00 Uhr - Bibelkenner

Christian Nürnberger & Petra Gerster im Gespräch mit chrismon-Redakteur Burkhard Weitz. Die Bestsellerautoren stellen ihr Buch "Es geschehen noch zeichen und Wunder" vor, es erscheint in der edition chrismon.

Donnerstag, 17.10.2019

12:00 Uhr - Froher Botschafter

Walter Wüllenweber, "Stern"-Reporter, behauptet, es geht uns besser denn je. chrismon-Chefredakteurin Ursula Ott fragt nach.

14:00 Uhr - Fasten-Team

Arnd Brummer, Kathrin Althans und Hanna Lucassen des 7-Wochen-Ohne-Teams über Zuversicht. Sie erklären, wie der Kalender entsteht. Es moderiert chrismon-Redakteur Claudius Grigat.

Freitag, 18.10.2019

11:30 Uhr - Klimaretter

chrismon-Chefredakteuerin Ursula Ott spricht mit Cornelia Füllkrug-Weitzel von Brot für die Welt und Sven Plöger. Beide sagen: "Klima geht uns alle an" (edition chrismon).

 Sven PlögerPR

13:00 Uhr - Querdenker

Franz Alt verkündet zwölf Gebote für das Klima. Sein Buch "Die Alternative. Plädoyer für eine sonnige Zukunft" erscheint in der edition chrismon. Dorothea Heintze, chrismon-Redakteurin, interviewt ihn.

15:00 Uhr - Krimikönigin

Nele Neuhaus hat Erfolg und Gottvertrauen. chrismon-Chefredakteurin Ursula Ott interviewt die Krimiautorin.

 Nele NeuhausPR

16:00 Uhr - Kunstliebhaber

Der Journalist und chrismon-Kolumnist Lukas Meyer-Blankenburg interpretiert am chrismon-Stand ausgewählte Kunstwerke und deutet ihren christlichen Hintergrund. chrismon-Redakteurin Claudia Keller befragt ihn dazu.

Samstag, 19.10.2019

13:00 Uhr - Demokratie-Erklärer

Der Politikwissenschaftler Michael Bröning über "Stadt, Land, Volk" (edition chrismon). Claudia Keller, chrismon-Redakteurin, interviewt ihn.

14:00 Uhr - Agendasetter

Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von Fair Trade Deutschland, im Gespräch mit chrismon-Redakteurin Dorothea Heintze.

 Dieter OverathPR

16:00 Uhr - Kirchenpolitikerin

Synodenpräses Irmgard Schwaetzer, chrismon-Herausgeberin, über den Frieden und was Protestanten dafür tun können. Ursula Ott moderiert.

17:00 Uhr - Happy Hour

Art-Direktor Dirk Artes und Fotoredakteurin Dorothee Hörstgen erzählen bei einem Glas Sekt, wie ein chrismon-Titel entsteht.

Sonntag, 20.10.2019

14:00 Uhr - Klartexterin

Bärbel Schäfer bedauert, dass so viele Kriegskinder geschweigen haben. Mit ihr spricht chrismon-Chefredakteurin Ursula Ott.

 Bärbel SchäferPR

Ganztätig: chrismon-Quiz mit attraktiven Preisen.

Leseempfehlung

Die Autorin Nele Neuhaus weiß, dass sie hinhören und aufpassen muss, damit sie die besten Momente nicht verpasst
Es geht der Menschheit so gut wie nie zuvor. Trotzdem reden alle von der Krise. Das nutzt den Populisten
Meteorologe Sven Plöger ist optimistisch: Das Klima ist noch zu retten - wenn wir endlich was dafür tun!
Die Chefin von Brot für die Welt und der frühere Bundespräsident über Geschafftes – und Träume
CO2-freies Bauen und Wirtschaften, E-Autos, mehr Bäume, weniger Fleisch - es ist nicht zu spät, die Erde zu retten
Müssen sie auch. Jürgen Resch will saubere Luft, Dieter Overath fairen Handel. Der eine geht vor Gericht, der andere setzt auf Ausdauer
Die junge Generation empört sich zu Recht. 
Doch um dauerhaft etwas zu verändern, braucht es Ausgleich 
und Toleranz


Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.