Burkhard Weitz

Burkhard Weitz

Lena Uphoff

Burkhard Weitz ist chrismon-Redakteur und verantwortlich für die Aboausgabe chrismon plus.

Er studierte Theologie und Religionswissenschaften in Bielefeld, Hamburg, Amsterdam (Niederlande) und Philadelphia (USA). Er ist ordinierter Pfarrer und Journalist. Über eine freie Mitarbeit kam er zum "Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatt" und war seither mehrfach auf Recherchen in den USA, im Nahen Osten und in Westafrika.

 

 

 

Alle Beiträge von Burkhard Weitz

Obama, Merkel und der Wahlkampf
Der Mann ist wirklich gut: Obama singt ein Loblied auf die Jugend. Merkel beweist Humor. Zu den brisanten Themen erfährt man aber nichts Neues von den Politikern
Vor ganz großer Kulisse
Das sollte eigentlich ein Bericht über den offiziellen Eröffnungsgottesdienst am Brandenburger Tor werden. Und vom quirligen Abend der Begegnung. Es kam anders.
Wofür sind die Sakramente gut?
Es sind Zeichen, die Menschen vorbereiten. Die einem sagen, worauf man hoffen darf, wenn alles ins Straucheln gerät
Lückenbüßer und Tohuwabohu - die Quizantworten
Drei Fragen, drei Antworten - über Lückenbüßer, Tohuwabohu und "Bis hierher und nicht weiter"
Avantgarde und Historienschinken
Was Sie in Wittenberg unbedingt sehen sollten. Bevor der große Besucherstrom losgeht
Der Erzbischof von Bangui, Dieudonne Nzapalainga (l) Dieudonne Nzapalainga (l) und der Vertreter Banguis Muslimgemeinde Imam Oumar Kobine Layama (r) treffen sich mit älteren Klerikern, Friedenstruppen und Menschen aus Bangui
Religiöse Friedensstifter
Anführer der Religionen beim Wort nehmen, wenn sie vom Frieden reden
Noch dominieren die Europäer
Auf dem europäischen Festland konnten die Rechtspopulisten bislang erfolgreich abgewehrt werden. Noch. Was muss geschehen, damit sie nicht wieder in die Offensive kommen
Luther, Bach, Goethe
Fehlt noch wer? Zu Fuß und per Rad Geschichte und Landschaften erkunden – auf neuen Wegen
quiz_1260x708.jpg
Von Katakomben und Apsiden - die Quizantworten
Drei Fragen, drei Antworten - über Katakomben, Apsiden und Ikonostasen
Verfassungsreferendum Mitte April in der Türkei
Entfremdete Migranten
Zu viele Türken in Deutschland werden für Erdoğans Verfassungsreferendum stimmen