Netz-Kulturtipp von chrismon: "eat.READ.sleep." - der neue Literatur-Podcast vom NDR

Gesendete Bücherliebe
NDR-Podcast: eat.READ.sleep.

NDR

Beim ersten Hören sind wahre Bücher- und Kulturfreunde vielleicht etwas verschreckt: Reden und lesen - okay! Aber dazwischen futtern, Kochrezepte austauschen und Rätselspielchen lösen? Und dann noch dieser Denglish-Blödsinn im Titel, mit Groß- und Kleinschreibung: "eat.READ.sleep"? Hmm ...

Doch dann hört der wahre Bücherwurm die erste Folge; und weil's so schön ist, gleich noch zwei weitere ... und irgendwann gehört der neue Literatur-Podcast vom Norddeutschen Rundfunk ins regelmäßige Podcast-Hör-Programm - Bücherliebe für Jung und Alt gleichermaßen.

Drei Redakteur:innen sitzen in wechselnden Konstellationen vor dem Mikrofon: Jan Ehlert, Daniel Kaiser (auch chrismon-Autor) und Katharina Mahrenholtz. Drei gestandene, kulturell breit gebildete Menschen, die sich schon lange kennen, echte Radioprofis sind und ebenso amüsant wie lehrreich über aktuelle Bestseller wie ihre Lieblingsbücher aus der Jugendzeit von anno dunnemals plaudern können.

Und ja, es wird auch immer gekocht, und zwar immer irgendwas aus einem Buch: Dazu gehören die Kalorienbombe Plettenpudding der Buddenbrooks aus dem gleichnamigen Familienroman von Thomas Mann oder schwedische Fleischklöpse (Köttbullar, gesprochen "Schötbullar") aus den Büchern von Jonas Jonasson.

Am schönsten ist jedoch, dass Gäste ganz einfach per Zoom oder App aus aller Welt dazugeschaltet werden (endlich mal eine positive Corona-Auswirkung) und so locker wie schlau mit ihren Gastgebern plaudern: Von Dörte Hansen über Mariana Leky bis Ken Follett oder - ein wirkliches Hörvergnügen aus dem coronagebeutelten New York - Siri Hustedt.

Fazit: Es lebe das Buch. In diesen Zeiten mehr als jemals zuvor.

 

Leseempfehlung

Das Wort - Leben, wie ich es möchte
Wer an die Liebe Gottes glaubt, kann sich von den Ansprüchen anderer frei machen. Für Daniel Kaiser ist das ein wichtiger Kompass
Bestsellerautorin Dörte Hansen zog vom Alten Land in eine neue Heimat

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.