Portal - Tijuca-Nationalpark in Rio de Janeiro

Arunà Canevascini

Selfie im Tijuca-Nationalpark in Rio de Janeiro

Portal - Tijuca-Nationalpark in Rio de Janeiro

Das Portal: Selfie in Rio de Janeiro

Ich!
Ein Ausflug in den Nationalpark - und was Leute so fotografieren

 Was es hier alles zu sehen gibt im Tijuca-Nationalpark in Rio de ­Janeiro! Ein städtischer Regenwald, 40 Quadrat­kilometer groß. Trompeten­baum, Brotfruchtbaum, Mangobaum, rund 1600 Pflanzenarten, dazu ­Kapuzineraffen, Wildhunde, Nasenbären. Und Vögel! Wasserfälle, Cristo Redentor, die ­berühmte Christusstatue. Ein toller Ausblick über die Copacabana. Und was tut die Besucherin? ­Fotografiert sich selbst.

Mareike Fallet

Mareike Fallet, Jahrgang 1976, ist stellvertretende Textchefin. Sie studierte Sozialwissenschaften in München und Göttingen. Redakteurs-Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. Ihr Schwerpunkt sind gesellschaftspolitische Themen, sie betreut die Rubriken "Begegnungen", "Fragen an das Leben" und "Andererseits". 
Lena Uphoff

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Lesermeinungen

Nicht alle sehen es so, wie einer es glaubt zu sehen! Es anzunehmen, dass diese Frau ein Selfie von sich im schönen Nationalpark in Rio de Janeiro macht, mag schon stimmen. Aber mal ehrlich; was wissen wir über diesen Moment, dieses Foto. Ich sehe hier eine Frau, die vielleicht ganz lange auf diesen Urlaub gespart hat und jetzt in einer so schönen, ja sogar unbeschreiblichen Umgebung, ihren Lieben zeigen möchte „Schaut her, so schön ist es hier, ich bin mitten drin, kann es nicht fassen!“ Auf einem normalen Foto wären die Ausmaße der Riesenpflanzen vielleicht gar nicht so getroffen, zumal es Fotos darüber überall im Netz gibt. Aber mit einer Person im Vordergrund ist es manchmal viel aussagekräftiger! So sehe ich es!
Andrea Sperling