Übersetzerin Rosa Yassin Hassan über chrismon spezial "Willkommen!"

Übersetzerin Rosa Yassin Hassan über chrismon spezial "Willkommen!"
Warum dieses Heft auf Arabisch?

Rosa Yassin Hassan stellt chrismon spezial "Willkommen!" auf Arabisch vor und erzählt, warum es ihr wichtig war, das Heft zu übersetzen und welchen Nutzen ihre Landsleute vom Heft haben.

HIer die deutsche Übersetzung:

Hallo und herzlich willkommen zum chrismon spezial auf Arabisch.
Ich bin Rosa Yassin Hassan, Autorin und Schriftstellerin aus Syrien. In dieser Zeitschrift, in diesem Magazin gibt es viele Informationen und Artikel über Deutschland, über die neue Kultur und die Gesellschaft hier in Deutschland. Es gibt zahlreiche Geschichten, Artikel, Informationen über die Gewohnheiten und Traditionen hier in der Gesellschaft in Deutschland. Diese finde ich sehr wichtig für Neuankömmlinge. Ich bin Schriftstellerin und habe nichts Besonderes, mit dem ich den Menschen, insbesondere meinen Landsleuten aus Syrien, helfen kann, ich habe nur meine Worte und meinen Stift, deshalb helfe ich durch das Übersetzen, weil ich sonst keine Möglichkeit habe zu helfen.

Ich denke, dass es in diesem Heft viele Antworten auf viele Fragen der Neuankömmlinge  zu der neuen Gesellschaft gibt, insbesondere Informationen zu dem sozialen, politischen und auch religiösen Leben. Das Heft enthält viele Informationen zu den Bräuchen und Traditionen hier in Deutschland und auch zahlreiche Informationen zur evangelischen Kirche.

Ich denke, dass das Heft sehr nützlich ist für die Neuankömmlinge. Das Heft kann per Mail bestellt werden unter fluechtlingsheft@chrismon.de und auch auf der Website www.chrismon-guter-start.de

Leseempfehlung

Sharmila Hashimi stellt chrismon spezial "Willkommen!"vor. Auf Farsi, mit deutscher Übersetzung

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.