#koelnhbf: Hat die Polizei versagt?

#koelnhbf: Hat die Polizei versagt?
Hat die Polizei am Silvesterabend in Köln versagt?

"Das war Totalversagen der Polizei", sagt chrismon-Chefredakteurin Ursula Ott zur Silversternacht am ‪#‎koelnhbf‬. Eduard Kopp hält dagegen: "Mit so vielen Straftaten hat die niemand rechnen können." Was meinen Sie?

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.

Lesermeinungen

Liebe Frau Ott, lieber Herr Kopp,
natürlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte.
Das Agieren der Polizei in den letzten Jahrzehnten ist ja bewusst defensiver aufgezogen worden. Dies sollte aber nicht für ewig 'in Stein gemeißelt' sein.
Bei solchen 'Events' muss dies wohl in Zukunft geändert werden.
Beste Grüße, Andreas Kernchen, Düsseldorf