chrismon auf der Frankfurter Buchmesse

Veranstaltungen der edition chrismon auf der Frankfurter Buchmesse: Autoren persönlich erleben

Martin Leissl/Martin Leissl

Vom 10. bis 14. Oktober 2012 ist Buchmessenzeit in Frankfurt. chrismon ist natürlich auch wieder dabei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 3.1, G143. An unserem Stand können Sie mit der Redaktion ins Gespräch kommen, die Bücher der edition chrismon kennenlernen und unsere Autoren erleben. In diesem Jahr unter anderem Roger Willemsen, Zsuzsa Bánk und Stephan Krawczyk.

Die chrismon-Veranstaltungen im Überblick:

Donnerstag, 11. Oktober

• 14.00 Uhr: Roger Willemsen liest aus seinem Kinderbuch zur Hiobsgeschichte „Das müde Glück“. Moderation: Ursula Ott. Lesezelt auf dem Freigelände zwischen Halle 3 & 4

• 17.00 Uhr: chrismon Salon: Arnd Brummer im Gespräch mit dem Publizisten Roger Willemsen, der Schriftstellerin Zsuzsa Bánk, der Illustratorin Kitty Kahane und Veterinärmediziner Prof. Dr. Hans-Harald Sedlacek. Musik: Stephan Krawczyk. Mit Leckereien aus Sarah Wieners kreativer Küche. chrismon-Stand, Halle 3.1, G143

 

Freitag, 12. Oktober

•14.00 Uhr: „Religion für Einsteiger“: chrismon-Redakteur Burkhard Weitz beantwortet Fragen zu den Themen „Glauben und Leben“. Moderation: Anne Kampf (evangelisch.de). chrismon-Stand, Halle 3.1, G143

 

Sonntag, 14. Oktober

• 11.00 Uhr: Oscar Tiefenthal, Leiter der Evangelischen Journalistenschule präsentiert mit den Absolventinnen Gloria Veeser und Juliane Ziegler das Buch „Mein Sonntag. Junge Reporter über den ersten Tag der Woche“. Moderation: Karsten Frerichs chrismon-Stand, Halle 3.1, G143

Leseempfehlung

Aktuelle Neuerscheinungen: Die chrismon-Lese-Tipps zur Buchmesse
Neue Texte von Toine Heijmans und Stefan aus dem Siepen

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.