Paargespräch: Hanni und Nanni

Selbst sind die Zwillinge
Hanni und Nanni über Geschlechtergerechtigkeit und die nächste Ethik-Klausur - dann doch lieber Pferdereiten!

Hanni: Findest du den Mangel an weiblichen Rollenmodellen in der medialen Repräsentation auch so frustrierend?


Nanni: Dabei erleben wir weltweit einen Female Shift.
 

Hanni: Vielen Männern fällt es immer noch schwer, hingebungs­volle Beziehungen zu ihren Frauen und Kindern zu führen.
 

Nanni: Soziale Kompetenzen, für die sich längst auch die ­Wirtschaft interessiert.
 

Hanni: Die Schule wäre ein Ort, Geschlechtergerechtigkeit zu fördern.
 

Nanni: Aber sie produziert nur systemkonforme Lernbulimiker.
 

Hanni: Schule hat mit Bildung nichts zu tun.
 

Nanni: Bildung ist vom System ja auch gar nicht erwünscht.
 

Hanni: Hast du schon für ­Biologie gelernt?
 

Nanni: Nein, das wähl ich ­sowieso ab.
 

Hanni: Und für die Ethik-­Klausur?
 

Nanni: Die fällt aus, Fräulein Theobald hat Burn-out.
 

Hanni: Dann können wir ja ­reiten gehen.
 

Nanni: Wusstest du, dass das Pferd für Mädchen ein Zwischen­glied zwischen Puppe und Partner ist?
 

Hanni: Ja, aber Puppen riechen nicht so gut.
 

Nanni: Und bei Partnern macht es nicht solchen Spaß, die Hufe zu pflegen.

Leseempfehlung

Die Macher der chrismon-Paargespräche über zusammen leben, zusammen arbeiten und Kefir

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.