Paargespräch: Romeo und Julia

Weihnachten zu Julias Eltern?
Romeo würde ja gerne mitkommen. Aber nur, wenn er muss.

Julia: Fahren wir diesmal an Weihnachten zu deinen oder zu meinen Eltern?

Romeo: Ich dachte, wir fahren zu meinen?

Julia: Da waren wir letztes Jahr.

Romeo: Können wir nicht lieber nach Rom fliegen und Weihnachten ignorieren?

Julia: Nein, ich will zu meinen Eltern.

Romeo: Ich hab das Gefühl, deine Familie kann mich nicht leiden.

Julia: Das stimmt doch gar nicht, meine Mutter findet dich nur manchmal unhöflich.

Romeo: Ich weiß nicht, wie sie darauf kommt.

Julia: Ich schon.

Romeo: Und dein Vater darf nicht erfahren, dass ich für 
das bedingungslose Grundeinkommen bin. Das macht mir solchen Stress.

Julia: Das ist so traurig. Es sind doch meine Eltern.

Romeo: Mein Therapeut sagt, du reinszenierst deine kindliche Beziehungserfahrung, deshalb fühlst du dich immer von mir enttäuscht.

Julia: Dein Therapeut erzählt immer nur, was du hören willst.

Romeo: Du kannst es nur nicht ertragen, dass jemand so 
intime Gespräche mit mir führt.

Julia: Quatsch, ich bin froh, wenn ich das nicht machen muss.

Leseempfehlung

Unter allen neuen Newsletter-Abonnenten verlosen wir zehn vergrößerte Unikate, signiert von Line Hoven und Jochen Schmidt
Die Macher der chrismon-Paargespräche über zusammen leben, zusammen arbeiten und Kefir

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.