Musiktipps von Claudius Grigat: Edwyn Collins, Bibio und The Pearlfishers

Very british: Pop-Perfektion

Vergessen wir mal kurz den Brexit. In mindes­tens zwei Bereichen haben die Briten eine wirklich positive Tradition: im Fußball und beim Schreiben von Popsongs. Und zumindest Letzteres beherrschen sie immer noch meis­terlich. Ein Beispiel liefert Edwyn Collins, der sich nach zwei Schlaganfällen mit Hilfe seiner vom Northern Soul beeinflussten Musik zurück ins Leben kämpft. Das andere kommt von Stephen Wilkinson alias Bibio, der die Song­ästhetik eines Nick Drake aus den Sechzigern und Sieb­zigern in die Jetztzeit holt. Und schließlich ist da noch David Scott, der seit vielen Jahren mit seinen Pearlfishers daran ar­beitet, schlicht den perfekten, absolut zeitlosen Popsong aufzunehmen. It’s a pleasure!

 Edwyn Collins – Badbea. AEDPR

 Bibio – Ribbons. WarpPR

 The Pearlfishers – Love & Other Hopeless Things. MarinaPR

Produktinfo

Edwyn Collins – Badbea. AED

Bibio – Ribbons. Warp

The Pearlfishers – Love & Other Hopeless Things. Marina

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.