Audiorezension: "Sächsische Weihnacht"

Weihnachtliche Blechbläserklänge

Audiorezension: Sächsische Weihnacht

Weihnachten 2020 - das wird ein außergewöhnliches Fest werden: keine vollen Kirchen, keine Weihnachtsoratorien, keine Konzerte, keine großen Feiern. Worauf wir nicht verzichten müssen, das sind die Lichter. Zum Beispiel musikalische Lichter. Einer der renommiertesten Trompeter Deutschlands, Ludwig Güttler, möchte mit seiner Kunst auch Licht verströmen. In einem Interview sagt er: "Das ursprünglich Helle, Wärmende, das von innen kommt, wird immer Gegenstand unserer Sehnsüchte bleiben."

Und wer könnte besser für das musikalisch Wärmende zu Weihnachten stehen als die Blechbläser mit Posaunen und Trompeten.

Hans-Gerd Martens

Hans-Gerd Martens ist stellvertretender Chefredakteur beim Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (ekn). Er ist Jahrgang 1957, geboren in Rastede bei Oldenburg. Studium: Politikwissenschaft, Neuere Geschichte, Publizistik und Journalismus in Münster und Hannover. Danach berufliche Stationen als freier Mitarbeiter beim NDR, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Hohenheim und Redakteur bei medien aktuell (einem Medieninformationsdienst in Hamburg).
Matthias Pabst

Ludwig Güttler hat mit seinem Blechbläser-Ensemble jetzt eine CD veröffentlicht mit einer sehr persönlichen Auswahl. Die CD heißt "Sächsische Weihnacht" und ist bei Berlin Classics erschienen. Ludwig Güttler ist im Erzgebirge groß geworden, mit seiner bergmännischen Tradition. Wenn die Bergleute im Winter morgens bei Dunkelheit in den Berg einfuhren und abends bei Dunkelheit wieder zurückkamen, dann hatten sie eine besondere Sehnsucht nach dem Licht. Und dieses Licht glänzte besonders zu Weihnachten. 

 Blechbläserensemble Ludwig Güttler: "Sächsische Weihnacht" Berlin Classics, 2020 Veröffentlichung: 13. November 2020 Preis: 16,99 EuroPR

Die CD heißt zwar "Sächsische Weihnacht", sie überschreitet allerdings auch die Grenzen der Region: "I'm troubled in mind" klingt so wie eine Kutschfahrt durch eine amerikanische Schneelandschaft. Das Stück wurde komponiert von Adolf Busch, der 1891 in Siegen geboren wurde und 1939 in die USA emigrierte. 

Mehr als ein Trost

Die CD wäre mit ihren 36 Tracks eigentlich schon picke-packe-voll, es gibt aber noch als Weihnachtszugaben zwei obendrauf: Zuerst den "Prince of Denmark March" von Jeremiah Clarke und zum Schluss wird es nochmal besinnlich mit dem einzigen Vokalstück auf dieser CD: "Christus ist geboren" von Franz Liszt.

Auf Live-Musik werden viele Menschen in diesem Jahr zu Weihnachten wahrscheinlich verzichten müssen. Die "Sächsische Weihnacht" von Ludwig Güttler und seinem Blechbläser-Ensemble ist auf jeden Fall mehr als ein Trost für diesen schmerzlichen Verzicht.

Produktinfo

Blechbläserensemble Ludwig Güttler: "Sächsische Weihnacht"
Berlin Classics, 2020
Veröffentlichung: 13. November 2020
Preis: 16,99 Euro

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.