Durchgelesen: Jungen - eine Gebrauchsanweisung

Schluss mit dem Gejammer über die angeblich so problematischen Jungen

Jungen. Eine Gebrauchsanweisung
 

Schluss mit dem Gejammer über Jungen, sagt Reinhard Winter, der seit Jaüber 20 Jahren in der Männer- und Jungenberatung arbeitet und über Jungen forscht. „Jungen sind nicht schwierig, weil sie Jungen sind. Umgekehrt: Jungen in schwierigen Situationen reagieren mit problematischen Formen des Männlichseins.“ Dass alte Männlichkeitsvorstellungen überholt sind und sich damit auch das Jungesein verändert hat, sei ein großer Vorteil und kein Grund zu jammern. Platz also für Neues. Das Buch ist ein Wegweiser durch die Erziehung von Jungen bis zum Alter von etwa 13. Was brauchen Jungen? Was brauchen sie von mir als Vater, als Mutter? Vorweg schon mal: Den Jungen so lieben, wie er ist, mache einen großen Teil des guten Vaters aus. Vielleicht klingen manche Hinweise auf den ersten Blick banal, doch wer sie ausprobiert, könnte kleine Wunder erleben: Beziehung. Allein schon die leitende Frage für die Wahrnehmung eines Jungen: „Was bist denn du für einer?“ Ja, so geht liebevoller Respekt, jenseits von Männlichkeitsbildern. DIE Männlichkeit als Konzentrat gibt es sowieso nicht.

 

Reinhard Winter: Jungen. Eine Gebrauchsanweisung, Beltz, 277 S., 16,95 Euro

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.