Filmtipp von epd Film: "Petting statt Pershing"

Frivol für den Frieden
Petting statt Pershing

NFP Marketing & Distribution

15 Jahre nach der 68er-Bewegung haben ihre Ideen die hessische Provinz erreicht und prägen das Weltbild der 17-jährigen Ursula (Anna Florkowski), die sich nach Gleichgesinnten sehnt. Ihr Wunsch scheint in Erfüllung zu gehen, als ein neuer Lehrer an die Schule kommt. Der linksalternative Siegfried Grimm trifft mit seinen Selbstbefriedigungskursen und gewaltfreien Protesten gegen Atomenergie in jeder Hinsicht in Ursulas Herz. Und nicht nur sie - ein Großteil der weiblichen Bevölkerung des Dorfes, selbst Ursulas Mutter, scheint Gefallen an Herrn Grimm zu finden. Als Ursula entdeckt, dass Grimms korrekte Haltung geheuchelt ist und er sich ausschließlich mit anderen Frauen amüsiert, schlägt ihre Stimmung um. Die Hauptdarstellerin Anna Florkowski glänzt in dem autobiografisch angehauchten Film von Petra Lüschow.

© NFP

Regie und Buch: Petra Lüschow. Mit: Anna Florkowski, Florian Stetter, Christina Große, Thorsten Merten, Britta Hammelstein. Länge: 97 Minuten. FSK: ab 12 Jahren. Ab 5. September im Kino.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.