Filmtipp: "Hampstead Park – Aussicht auf Liebe"

Liebe in Zeiten der Gentrifizierung
Hampstead Park - Aussicht auf Liebe

24Bilder/Splendid/Nick Wall

Hampstead Park - Aussicht auf Liebe

Die Amerikanerin Emily lebt in London, im Reichenviertel Hampstead, und versucht, über den Tod ihres Mannes hinwegzukommen – der ihr allerdings ein finanzielles Chaos hinterlassen hat. Um ihre Wohnung halten zu können, erwägt sie zunächst, den Annäherungsversuchen des neuen Steuerberaters nachzugeben. Doch soweit kommt es nicht, denn beim Blick durchs Fernglas auf das Anwesen gegenüber, wo demnächst Luxusapartments entstehen sollen, fällt ihr Donald auf. Der lebt im dortigen Park schon seit Jahren in einer selbst gezimmerten Hütte, angelt im örtlichen Teich und ignoriert sämtliche Räumungsaufforderungen. Leicht inszenierte Liebeskomödie mit Diane Keaton und Brendan Gleeson.  

© Splendid

R: Joel Hopkins. B: Robert Festinger. Mit Diane Keaton, Brendan Gleeson, Lesley Manville, James Norton, Jason Watkins, Simon Callow, Brian Protheroe. FSK: k.A. Länge: 102 Min. Ab 24. August.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.