Filmtipp: "Atomic Blonde"

Blond in Berlin
Atomic Blonde

Focus Features LLC./Jonathan Prime

Atomic Blonde

Kurz vor dem Mauerfall wird die britische Agentin Lorraine Broughton (Charlize Theron) nach Berlin geschickt. Ein Agent des englischen MI6 wurde getötet und die Liste, die er vom Osten in den Westen schmuggeln sollte, gestohlen. Sie enthielt die Namen aller in der Stadt stationierten Spione, darunter diejenigen Großbritanniens. Broughton soll das Dokument zurückholen und so stürzt sie sich in eine von Unruhen und Demonstrationen geprägte Stadt, in der es vor Spionen nur so wimmelt und in der sie nicht weiß, wem sie trauen kann. Regisseur David Leitch kann sich in seinem Film leider nicht entscheiden zwischen actionreichem Politthriller, Splatterfilm und Agentenparodie. Aber Hauptdarstellerin Charlize Theron ist großartig.

© Universal Pictures

R: David Leitch. B: Kurt Johnston. Mit Charlize Theron, Sofia Boutella, James McAvoy, John Goodman, Bill Skarsgard, Eddi Marsan. FSK: 16. Länge: 115 Min. Ab 24. August.

 

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.