Suchergebnisse

Der Deutsche Katholikentag 2018 in Münster findet in einer Zeit statt, in der kirchenpolitisch vieles im Umbruch ist. Religiöse Toleranz? Um die stand es schon einmal besser. Und nicht nur die Kirchen, sondern auch die jüdischen und muslimischen Religionsgemeinschaften ringen um ihren Platz in Politik und Gesellschaft. Die drängenden Aufgaben: gegenseitige Anfeindungen auszuräumen, Toleranz einzuschärfen und Ideen für einen besseren Zusammenhalt der Gesellschaft zu finden. 
Du wirst nicht schlafen, aber das willst du auch nicht. Ein Sommer voller Festivals. Such dir eins aus oder zwei …
Rechtspopulismus, Brexit, Flüchtlingskrise – Europa macht gerade viel durch. Gibt es noch Hoffnung für das große Friedensprojekt Europäische Union? Oder hat sich der europäische Geist verflüchtigt?
Thema der Woche - Vogelsterben
Was wir tun können, damit sich wieder mehr Stare, Lerchen und Mauersegler in die Luft schwingen. Die schwinden nämlich dramatisch dahin. Jede und jeder kann was tun!
Hass. Lüge. Empörung. Ist das Internet kaputt?
Die muslimischen Verbände in Deutschland haben es zur Zeit schwer. Ein Gerichtsurteil gegen den islamischen Religionsunterricht und Menschenrechtsverletzungen in der Türkei setzen sie unter Rechtfertigungsdruck. Das schadet der ganzen Gesellschaft
Mit der Karwoche endet die Fastenzeit. Die evangelische Fastenaktion hat mit ihrem Motto „Zeig’ dich! – Sieben Wochen ohne Kneifen“ große Resonanz erzielt. Der Rat für hilfsbedürftige Leute, sich ihren Mitmenschen zu offenbaren, fand großen Anklang.
Das Buch der Bücher, jedesmal in neuer Ausgabe. Wenn ganz besondere Bibeln erscheinen, schreiben wir in chrismon darüber. Kürzlich etwa über eine wunderschöne neue Kinderbibel. Ein Grund zurückzublicken auf Bibelhighlights vergangener Jahre.
Sechseinhalb Jahre Krieg in Syrien. Alles begann mit friedlichen Protesten gegen Diktator Baschar al-Assad. Der schoss zurück. Heute redet niemand mehr von Demokratie, sondern vom Kampf gegen den Terror. Und Assad inszeniert sich als Retter.
Die Armut in unserem reichen Land nimmt zu. Ist Hartz IV dafür verantwortlich? Oder hat diese Reform sogar Jobs geschaffen? Und wie geht es Menschen, die in Jobcentern arbeiten? Viele Fragen, viele Anworten, viele Zweifel!
Der Traum von einer besseren Welt – alle Menschen haben ihn zu allen Zeiten geträumt. Über Utopien kann man philosophieren. Man kann beten für das Reich Gottes. Und man kann schon mal anfangen, an einer Utopie zu bauen
Vor über 70 Jahren gab sich das faschistische Deutschland endlich geschlagen. Das Kriegsende war nicht schön für die meisten Deutschen. Und es war eine Befreiung, für die die Soldaten der Roten Armee einen hohen Preis zahlten
Wir alle sind ganz oft Gäste und manchmal auch Gastgeber. Wie, das klingt banal? Ist es aber nicht. Wer zu Besuch oder Gastgeber ist, kann ganz schön viel falsch machen. Wir haben da ein paar Tipps für Sie, damit alles klappt.
Was passiert, wenn wir alle mal das Visier hochklappen? Wer sich versteckt und den Mund hält, macht es sich selbst und anderen unnötig schwer. "Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen" lautet das Motto der Fastenaktion der evangelischen Kirche 2018
Hunderttausende Flüchtlinge sind seit 2015 nach Deutschland gekommen. Das sind hunderttausende Schicksale und Geschichten. Einen winzigen Teil davon haben wir aufgeschrieben. Nicht nur von Leid und Elend, sondern auch von Hilfe und Hoffnung.
Das Älterwerden hinterlässt Spuren. Das muss kein Makel sein! Und es birgt sowohl Herausforderungen als auch Chancen - es kommt immer auf die Perspektive an
Nie wieder! Und doch nehmen in Deutschland Rassismus und Antisemitismus wieder zu. An die Opfer des NS-Regimes erinnern - wie geht das, wenn bald keine Zeitzeugen mehr leben?
Es tut mir leid! Mancher bringt den Satz nicht über die Lippen. Dabei kann er sehr entlasten. Den, der ihn ausspricht. Und den anderen, dem er gilt. Was heißt es, zu verzeihen? Die Frage stellen wir bei chrismon immer wieder. Weil sie wichtig ist.
Organspende ist ein Zeichen von Nächstenliebe: Das sagen beide christlichen Kirchen in Deutschland. Doch die Zahl der Organspender ist so niedrig wie nie.