Merkel nimmt an Trauerfeier in Hanau teil

epd-bild/Tim Wegner

Blumen und Kerzen am Tatort am Heumarkt in Hanau

Blumen und Kerzen am Tatort am Heumarkt in Hanau

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am kommenden Mittwoch an der zentralen Trauerfeier für die Opfer des rassistisch motivierten Anschlags in Hanau teilnehmen.

Das bestätigte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Ob die Kanzlerin auch Angehörige der Opfer treffen wird, ist Seibert zufolge noch offen. Die Ansprache bei dem Trauerakt wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier halten, wie das Bundespräsidialamt mitteilte.

Rassistische Gesinnung

In Hanau hatte am 19. Februar ein 43-jähriger Deutscher neun Menschen mit Migrationshintergrund erschossen. Er und seine Mutter wurden im Anschluss in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Der Generalbundesanwalt sprach von einer "zutiefst rassistischen Gesinnung" des Täters.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.