Ausstellung "Alles Farbe" im Museum Morsbroich

epd-bild/Hans-Juergen Bauer

Ausstellung "Alles Farbe" im Leverkusener Museum Morsbroich

Ausstellung "Alles Farbe" im Leverkusener Museum Morsbroich

Das Museum Morsbroich in Leverkusen zeigt von Sonntag an Bilder des Düsseldorfer Malers Jörn Stoya im Dialog mit Werken bekannter Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts.

Unter dem Titel "Alles Farbe! Jörn Stoya und die Sammlung des Museum Morsbroich" sind bis zum 1. September 25 Werke des 1957 geborenen Künstlers sowie 44 Arbeiten aus den Museumsbeständen und aus Privatsammlungen zu sehen. Darunter sind Arbeiten von Jeff Koons, Georg Baselitz, Yves Klein, Andy Warhol, Imi Knoebel, Oskar Schlemmer und Alexander Calder. Stoya wählte gemeinsam mit den Kuratoren Werke aus, die die Bedeutung der Farbe als Grundlage der Kunst verdeutlichen.

Zeitgleich präsentiert das Museum Zeichnungen von Paco Knöller. Die Arbeiten des 1950 geborenen Berliner Künstlers bewegen sich an der Grenze zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, wie es hieß. In den Zeichnungsfolgen des ehemaligen Beuys-Schülers deute sich die Figur meist in knappen Umrisslinien von Kopf, Hand oder Arm an.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.