Umfrage: Wenig Vertrauen in die Pflege

epd-bild / Werner Krüper

Seniorin in einem Berliner Altenheim

Seniorin in einem Berliner Altenheim

78 Prozent der Menschen in Deutschland wären bereit, mehr in die Pflegeversicherung zu bezahlen, wenn sich die Leistung verbessern würde.
Deutschland spricht 2019

46 Prozent der Menschen in Deutschland sind der Ansicht, dass die Politik zu wenig für die Verbesserung der Altenpflege tut. Wie aus einer am Montag in Stuttgart veröffentlichten repräsdentativen Umfrage des Südwestrundfunks (SWR) hervorgeht, hat insbesondere die Pflege im Heim kein gutes Image: 80 Prozent der Befragten haben wenig oder gar kein Vertrauen in die dortige Pflegekompetenz.

Telefonische Befragung

Allerdings wären 78 Prozent der vom Berliner Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap Befragten bereit, mehr in die Pflegeversicherung zu bezahlen, wenn sich die Leistung verbessern würde. Das Institut hatte im Mai mehr als 1.000 Bürgerinnen und Bürger telefonisch befragt.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.