Weltreise durch Wohnzimmer

Phocas Ndabamenye . . .
. . . arbeitet im Pflegeheim? Leitet den Gesangsverein? Nein, er hat Besuch bei sich zu Hause

Warum sitzen all diese Leute auf Ihrem Sofa?

Ich habe sie in mein Wohnzimmer eingeladen, um ihnen mein Heimatland Ruanda vorzustellen. Leute aus anderen Ländern machen das auch. Das Ganze heißt dann „Weltreise durch Wohnzimmer“.

Was wollten die Leute von Ihnen wissen?

Ob es in Ruanda eine Krankenversicherung gibt und wie das Wetter ist. Ich bin Lehrer, für mich gibt es keine komischen Fragen, aber über das Wetter würde man bei uns nie reden. Wer das tut, gilt als einfältig: In Ruanda ist es immer warm. Das bietet einfach keinen Gesprächsstoff.

Sind Sie auch schon durch Wohnzimmer gereist?

Nur einmal, bei einem Franzosen. Aber ich treffe mich regelmäßig mit anderen, die Leute zu sich einladen. Auf die Weise habe ich viele nette Leute kennengelernt, zum Beispiel eine Thailänderin, die Massagen anbietet. Ich habe meiner Frau, einer Ukrainerin, gleich eine geschenkt.

Leseempfehlung

Dorfgerichte haben den Völkermord von 1994 aufgearbeitet. War das angemessen? Fragen an den Juristen
Strom ist teuer in Ruanda. Gaststätten und Geschäfte mussten bei Dunkelheit schließen. Bisher.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.