Entscheidung, bitte!

Masken dienen der Verhüllung des Körpers. Wissenschaftliche Literatur meterweise beschäftigt sich mit der Frage, welche Rollen der Maskenträger in welchen schamanischen, religiösen und karnevalesken Riten einnimmt. So. Und jetzt das Leben. Wer unter der Maske eine Brille trägt, der taugt genau zu einer einzigen ­Rolle, nämlich der des Hanswursts. Denn unter der ­Maske, egal ob venezianisch oder barock, steigt die Luftfeuchtigkeit.

Die Brille beschlägt. Und noch kein ein­zi­ger dieser schlauen Wissenschaftler hat eine Methode dagegen gefunden. Das ist extrem lästig. Weil: Man wird als Maskenträger nicht erkannt, das ist gut. Man erkennt aber, sofern man eine Brille unter der Maske trägt, auch selber nichts mehr. Das ist schlecht. Drum muss der Brillenträger sich irgendwann entscheiden. Maske oder Brille. Ach ja, und ­übrigens, küssen geht ­besser mit Brille.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.