Friedenskirchen

Thema Friedenskirche

iStockphoto

Friedenskirchen

Gewalt löst keine Probleme, sie schafft nur neue, sagen die Friedenskirchen. Sind die Quäker, Mennoniten und Brethren für andere Kirchen Vorbilder? Was tun sie, wenn es hart auf hart kommt? Und was bringt ihr Engagement wirklich für den Frieden?

Sie sind nur wenige Hundert in Deutschland. Trotzdem verändern die Quäker die Welt. Wie machen sie das?
Rückzug ins Private - oder sich einmischen, wo Krieg droht? Die Mennoniten suchen nach dem richtigen Weg
Henning Vierck reanimiert die alte Friedenstradition der Böhmischen Brüder. In einem Garten in Berlin-Neukölln

Mehr zum Thema

Die meisten Kriegsdienstverweigerer unter den Nazis und in der DDR kamen von ihnen. Was sie so mutig macht
Momente der Ruhe - Besuche in Mennonitendörfern
Die Fotografin Mika Sperling hat mennonitische Gemeinden in Russland, Kanada und Deutschland fotografiert.

Weitere Themen

Verbindungen der Al Kaida reichen von den Taliban in Pakistan bis zu den Dschiha­disten in Mali. Ein islamisches Kalifat wird in Syrien und dem Irak durch den sogenanten Islamischen Staat (IS) aus­gerufen, ebenso in Libyen und Nordnigeria. Terror im Namen des Islam bewirkt die größte Flüchtlings­katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg, berichtet ­Amnesty Inter­national. Was bewirkt der weltweite "Dschihad"? Was treibt militante Islamisten an? Warum erscheinen sie so mächtig?

thema_reformationsbotschafter

2017 feiern die Protestanten 500 Jahre Reformation. Prominente Menschen erklären, warum sie mitfeiern: Auf dieser Seite finden Sie im Laufe des Jahres 2017 immer mehr prominente Menschen, die in Text, Bild und Ton erzählen, was ihnen an der Reformation wichtig ist.