T. C. Boyle

T.C. Boyle

Dirk von Nayhauß

T. C. Boyle, geboren 1948, zählt zu den wichtigsten US-amerikanischen Autoren der Gegenwart. 
In seinen Romanen und Kurzgeschichten behandelt er sozial­kritische und ökologische Themen. Nach „Wassermusik“ (1981) folgten Bestseller wie „América“, „Dr. Sex“ und zuletzt „Die Terranauten“ über ein Sozial­experiment in den 90er Jahren. Boyle lebt in Montecito (Kalifornien), ist seit 1974 verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Im November ist er auf Lesereise in Süddeutschland und der Schweiz (Termine: hanser.de).