Hannes Beckmann: Kreuzwegstationen II

Moderne Passionsmusik
Der chrismon-CD-Tipp im Mai

Foto: JARO

Moderne Passionsmusik, die westliche Tradition und osteuropäische und orientalische Elemente mit ruhigen, meditativen Elementen verbindet. Geschaffen wurde sie in einem mehrjährigen Prozess von Hannes Beckmann, dem leider jüngst verstorbenen virtuosen Jazzviolinisten - zu Bildern des Malers Cäsar W. Radetzky und mit lyrischen Texten von Susanne Breit-Keßler versehen, eingespielt mit dem Philharmonischen Jazz-Kammerorchester und dem Don Camillo Chor. Berührend!

Hannes Beckmann: Kreuzwegstationen II. Jaro

Hier reinhören und bestellen

Susanne Breit-Keßler

Susanne Breit-Keßler ist Autorin der Webkolumne "Mahlzeit". Viele Jahre schrieb sie die Kolumne "Im Vertrauen" für chrismon. Seit 2000 ist sie Regionalbischöfin des evangelischen Kirchenkreises München-Oberbayern und seit 2003 Ständige Vertreterin des bayerischen Landesbischofs. Ihre journalistische Ausbildung absolvierte sie bei der Süddeutschen Zeitung und beim Bayerischen Rundfunk. Mehrere Jahre sprach sie "Das Wort zum Sonntag" in der ARD. Sie war bereits Autorin des chrismon-Vorläufers "Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt". Susanne Breit-Keßler ist zudem Vorsitzende des Kuratoriums "7 Wochen Ohne". In der edition chrismon ist von ihr das Buch "Die Ewigkeit ist in mein Herz gelegt" erschienen.  
Monika Höfler

Leseempfehlung

Die chrismon-CD-Tipps im März: Bill Pritchard und Il Pomo d'Oro

Neue Lesermeinung schreiben