Suchergebnisse

Der G-7-Gipfel in Sizilien sei ein Desaster für sterbende Kinder in Afrika und Asien, erklärte World Vision zum Abschluss des Treffens.
Siegfried-Peter Wulff ist für die Sicherheit in Berlin zuständig: Am heutigen Samstag kümmert sich die Polizei um BVB- und Eintracht-Fans und Kirchtagsbesucher. Bei einem Gottesdienst in der Gedächtniskirche am Breitscheidplatz beten evangelischer Kirchenpräsident, Fanbetreuer und katholischer Weihbischof und der Einsatzleiter für einen "sicheren Finaltag"
"Hass gehört nicht ins Stadion", lautet die Botschaft eines Gottesdienstes vor dem Finale im DFB-Pokal.
Das Kirchentagsmotto "Du siehst mich" hat so manchen zu Wortspielen rund um "sehen" angestachelt. Und doch: Statt Narzissmus à la "Hoffentlich haben mich alle gesehen" geht es in Berlin darum, auf den anderen zu achten, nach draußen zu gehen, sich zu engagieren
"Es bleibt einem gar nichts anderes übrig, als an Gott zu glauben", sagt der Literat Eugen Ruge.
Die Veranstaltungen des Kirchentag wirken wie Fremdkörper im wenig religiösen Berlin. Dann wird auch noch Abendmahl am ehemaligen Todesstreifen der Berliner Mauer gefeiert, das an ein Picknick erinnert - darf man das?
Mancherorts scheine Wahrheit gar nicht mehr zu zählen, beklagt der Bundespräsident auf dem evangelischen Kirchentag in Berlin.
Wir kennen nur das Drehbuch für den Krieg, sagen viele Kolumbianer. Frieden – das ist harte Arbeit
Porträt Hip-Hopper El AKA
Im Viertel Comuna 13 verbreiten Drogengangs Angst und Schrecken. Der Rapper A.K.A. will Jungs von der Straße holen
Der Journalist Hans Leyendecker (68) wird Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages 2019 in Dortmund. Er tritt an die Stelle von Frank-Walter Steinmeier.
Der diesjährige Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln geht an den in Bulgarien geborenen Schriftsteller Ilija Trojanow. Übergeben wird die Auszeichnung im November in der Domstadt.
Ein Bewohner eines sozialtherapeutischen Diakonie-Wohnheimes in Wuppertal hat offenbar drei Mitbewohner erstochen. Der Täter ist gefasst, die Ermittlungen dauern an.
Sheikh Ahmad Masaa al-Tayyeb auf dem Kirchentag in Berlin
Der ägyptische Großimam tritt beim Kirchentag für religiösen Respekt ein. Das war nicht immer so klar von ihm zu hören. Aber gerade deshalb wurde er zum Liebling der Kirchentagsbesucher
Sie waren auf dem Weg zu einem Kloster, als Bewaffnete sie attackierten: Erneut sind in Ägypten koptische Christen einem tödlichen Angriff zum Opfer gefallen. Es gibt mindestens 26 Tote.
Für eine Minute herrschte Stille auf dem evangelischen Kirchentag: Die Teilnehmer gedachten Tausender Flüchtlinge, die im Mittelmeer ums Leben kamen. Ein Anschlag auf Kopten in Ägypten überschattete das Christentreffen in Berlin.
Die Pflicht zur Impfberatung für Eltern soll verschärft werden, dabei sollen Kindertagesstätten helfen. Das sieht eine Neuregelung aus dem Bundesgesundheitsministerium, die am kommenden Donnerstag im Bundestag verabschiedet werden soll.
Kardinal Reinhard Marx hat in Berlin die Kirchen aufgerufen, konsequent und geduldig die Schritte auf dem Weg zur Einheit weitergehen. Zugleich warnte er in einer gemeinsamen Veranstaltung mit Bischof Bedford-Strohm vor einer voreiligen Euphorie.
Mit Appellen zu mehr gegenseitiger Toleranz und einer Erneuerung des Islams hat der Kirchentag den interreligiösen Dialog gesucht. Gast: Scheich Ahmad Mohammad al-Tayyeb, eine der höchsten Autoritäten des weltweiten sunnitischen Islams.
An der Universität Gießen entsteht eine zweite Holocaust-Professur in Hessen. Sascha Feuchert, Leiter der Arbeitsstelle Holocaustliteratur in Gießen, übernimmt zum 1. Juni die neue Professur.
Mit einer Internet-Aktion fordert die ARD-"Tagesschau" die Verfasser von Hasskommentaren auf, aus der Anonymität im Internet herauszutreten und sich den Betroffenen ihrer Hasskommentare zu stellen.