Suchergebnisse

Das Ruhr Museum in Essen zeigt vom 22. Januar bis zum 2. September die Fotoausstellung "Josef Stoffels: Steinkohlenzechen".
Im Sudan sind mehrere Journalisten festgenommen worden. Darunter seien ein freiberuflicher Reuters-Korrespondent und ein AFP-Reporter, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag berichtete.
In Uganda soll nach dem Willen von Präsident Yoweri Museveni die Todesstrafe wieder vollstreckt werden.
Vielfalt genießen macht den Geist weit und das Herz auf. Es muss ja nicht unbedingt knuspriger Skorpion sein, den man auf Reisen probiert...
Die Deutsche Welle hat ihr Korrespondentennetz ausgebaut und Anfang dieses Jahres ein neues Büro in Istanbul eröffnet.
Die AfD ist mit ihrem Vorhaben gescheitert, ihren Kandidaten Albrecht Glaser erneut für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten zur Wahl zu stellen.
Das Gros der Zeitungen und Zeitschriften in Deutschland kämpft weiter mit deutlichen Auflagenverlusten.
Millionen Menschen fühlen sich einsam - mit schweren Folgen. Dem SPD-Gesundheitsexperten Lauterbach zufolge ist Einsamkeit so schädlich wie starkes Rauchen. Politiker fordern die Regierung auf, einsamen Menschen zu helfen.
Die Vereinten Nationen wollen unerbittlich gegen sexuellen Missbrauch und Vergewaltigungen vorgehen.
Der Kompromiss steht, die Umsetzung ist noch wackelig: Union und SPD wollen den Familiennachzug künftig begrenzt ermöglichen. Die Neuregelung setzt eine Koalitionsbildung voraus. Dennoch sollen im Bundestag schon einmal Fakten geschaffen werden.
Ein neuer Feiertag in den norddeutschen Bundesländern ist aus Sicht des Hamburger Volkswirtschaftlers Dirk Meyer ökonomisch verkraftbar. "Er wird den Wohlstand kaum mindern", sagte Meyer dem Evangelischen Pressedienst (epd).
US-Präsident Donald Trump hat seinem Stabschef widersprochen: Trump beharrt auf der Finanzierung der umstrittenen Grenzmauer zu Mexiko durch das Nachbarland.
Eine neue Regierungsstelle in den USA soll Ärzte und Angestellte im Gesundheitswesen schützen, die aus Gewissens- und Glaubensgründen bestimmte Therapien verweigern.
Papst Franziskus hat bei einer Messe im Norden Chiles die Ausbeutung von Migranten aus den Nachbarländern kritisiert.
Die Beschimpfung eines jüdischen Restaurantbesitzers und brennende Israel-Flaggen in Berlin sorgten für Entsetzen. Am Donnerstag setzte der Bundestag ein Zeichen gegen Antisemitismus und forderte einen Beauftragten in der künftigen Regierung.
Wie gut ein Patient aus seiner Sicht in einem Krankenhaus versorgt wird, hängt laut einer aktuellen Umfrage auch vom Bundesland ab.
Der Papst ist in Chile auf schwieriger Mission: Im Süden des Landes fordern indianische Ureinwohner das Land ihrer Vorfahren ein. Immer wieder kommt es zu Gewalt. Denn das Gebiet ist auch bei Bergbau- und Holzunternehmen begehrt.
Angesichts der umstrittenen Direktorenwahl bei der rheinland-pfälzischen Landesmedienanstalt (LMK) plädiert der Vorsitzende des LMK-Aufsichtsgremiums, Albrecht Bähr, für eine Reform des Landesmediengesetzes.
Anfangs stand die Aussöhnung nach dem Zeiten Weltkrieg im Vordergrund. Die Gründe für deutsch-französische Städtepartnerschaften haben sich inzwischen gewandelt. Laut einer Studie haben die Kooperationen nach wie vor eine große Resonanz.
Der Künstler Georg Baselitz wird 80. Zum Geburtstag plant unter anderem seine Heimatstadt Kamenz Besonderes.