Video: Thea Dorn und Raúl Rojas über Künstliche Intelligenz

Raúl Rojas und Thea Dorn über Künstliche Intelligenz und Roboter

Video: Thea Dorn und Raúl Rojas über Künstliche Intelligenz
"Das Gehirn ist das am häufigsten unterschätzte Organ"

Die Pokale im Hintergrund hat keine Mannschaft gewonnen - zumindest keine aus Fleisch und Blut. Es sind Auszeichnungen, die sich ein Fußballteam aus Robotern erspielt hat. Die Deutsche Nationalelf werden sie sobald aber nicht in Bedrängnis bringen. Dafür seien Roboter noch nicht intelligent genug, sagt ihr Erbauer. Die Schriftstellerin Thea Dorn und der Informatikprofessor Raúl Rojas diskutierne über Künstliche Intelligenz. Wir haben die beiden in Rojs´ Robotiklabor an der FU Berlin getroffen, im Video sprechen sie über Zukunftsvisionen, die Gefahr von Fake News und trügerische Onlinebewertungen.

Leseempfehlung

Autos fahren selbst, Maschinen erkennen Gesichter, Computerpogramme spielen besser "Go" als Menschen. Aber dass sie Gefühle haben oder schwindeln können oder klüger als ihre Schöpfer sind, ist "totaler Quatsch". Die Philosophin und der Informatiker über Künstliche Intelligenz

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.