Woanders heißt er Allah. Oder Jahwe. Glauben Christen, Juden und Muslime an denselben Gott? Oder hat jede Religion einen eigenen?

Erschienen in Heft: 

„Gott heißt nur anders!“: So sieht es etwa jeder Zweite unter den Befragten. Unter den Frauen glaubt das sogar mehr als die Hälfte. Die Männer finden das nur zu 44 Prozent. 14 Prozent von ihnen sagen dagegen, dass Christen und Juden zu einem Gott beten – und Muslime zu einem anderen (Frauen: 9 Prozent). Vielleicht ist bei den Frauen die Hoffnung größer, dass Religion eint – und nicht trennt.

„Das ist nur unser Gott!“: 39 Prozent der Ostdeutschen sagen, dass jede Religion ­einen eigenen Gott habe. Das sind deutlich mehr als im Schnitt aller Befragten und mehr als im Westen (27 Prozent). 36 Prozent der Befragten im Osten finden, dass ­Christen, Juden und Muslime an einen Gott glauben – in Westdeutschland sind es mehr als die Hälfte (52 Prozent). 

Vor zehn Jahren haben wir diese Frage schon einmal gestellt. Damals sagten nur 45 Prozent, dass der Gott der Christen, Juden und Muslime derselbe sei.

Quelle: EMNID-Institut im Auftrag von chrismon. Die vollständigen ­Ergebnisse der repräsentativen Umfrage (1004 Befragte) finden Sie unter www.chrismon.de/umfragen