Was verlernt man, wenn man jederzeit ins Internet gehen kann?

Erschienen in Heft: 

Pessimistische Frauen: Bei drei von fünf Antworten zeigen die weiblichen Befragten mehr Angst vorm Kulturverlust als die Männer. So sagen mehr als die Hälfte der Frauen: Wir verlernen, anderen Menschen in Ruhe zuzuhören, wenn das Internet – zum Beispiel übers Smartphone – uns jederzeit ablenken kann. Unter den Männern teilen nur 43 Prozent diese Befürchtung.

Jugend im Internet: Längere Texte verstehen? Sogar 29 Prozent der jungen Leute zwischen 14 und 29 Jahren sagen: Ja, das fällt schwerer, wenn man immerzu ins Netz kann – das sind sieben Prozent weniger als im Durchschnitt aller Befragten. Die Befürchtung, dass jederzeit abrufbares Onlinewissen auf Kosten der Allgemeinbildung geht, ist in dieser Gruppe mit 35 Prozent ähnlich groß wie unter allen Befragten (36 Prozent). Auch interessant: Unter den über 50-Jährigen sagen fast zwei Drittel: Wer das Smartphone nach dem Weg fragt, verlernt, eine Straßenkarte zu lesen.

Quelle: EMNID-Institut im Auftrag von chrismon. Repräsentativen Umfrage (1055 Befragte).