Nutzen Sie das Internet anders, seit bekannt ist, dass Geheimdienste mitlesen?

Erschienen in Heft: 

Bisschen weniger Facebook. Sonst nichts!

Drei Viertel der Deutschen sind im Internet unterwegs. Und der große Teil von ihnen zeigt sich ziemlich unbeeindruckt vom NSA-Skandal: Fast 60 Prozent der Internet­nutzer in Deutschland machen weiter wie bisher. Online-Banking und -Shopping, ­E-Mails und soziale Medien, keine Datenverschlüsselung. Was sie denken mögen? Vielleicht: Das interessiert mich nicht. Oder: Ich verstehe das alles nicht. Vielleicht auch: Ich habe doch eh nichts zu verbergen.   

Vorsichtiger geworden sind 40 Prozent der Internetnutzer. Einige wenige (sechs Prozent) verschlüsseln ihre Daten, acht Prozent kaufen weniger online ein. Westdeutsche sind etwas vorsichtiger als Ostdeutsche, Frauen etwas vorsichtiger als Männer: Von diesen sagen jetzt acht Prozent, dass sie auf Online-Banking verzichten. Bei den Frauen sind es fast dreimal so viel (22 Prozent).

Quelle: EMNID-Institut im Auftrag von chrismon. Repräsen­tativen Umfrage (insgesamt 1000 Befragte, darunter 753 Internetnutzer).