Michael Wollny und die Hofkapelle München

Leuchten im Dunkeln und engelsgleiche Töne
Die chrismon-CD-Tipps im November: Michael Wollny und die Hofkapelle München

Leuchten im Dunkeln

 PR
Nocturnes in Neonfarben – so charakterisiert der Ausnahmejazzpianist Michael Wollny die Stücke auf seinem neuen Album. Klänge und Kompositionen, die im Dunkeln leuchten; die das ­Ungewisse andeuten und Unheimliches beschreiben, Räume öffnen. Von „Twin Peaks“ bis ­Poe reichen die Inspirationen – Musik für Mondsüchtige.

Michael Wollny: Nachtfahrten. ACT

Hoerbeispiel Michael Wollny - Nachtfahrten

Engelsgleiche Töne

 PR
Sie waren bekannt für engelsgleiche Töne (Jean-Marie Le­clair), wildes Spiel (Pietro Locatelli) oder dafür, Priester gewesen zu sein (Antonio Vivaldi): drei herausragende Musiker des 18. Jahrhunderts – hier interpretiert von zwei großen Geigern der Gegenwart: Chouchane Siranossian und Rüdiger Lotter. Aufnahmen voller Atmosphäre!

Hofkapelle München: Angel, Devil, Priest. Violin Concertos. DHM

Leseempfehlung

Die chrismon-CD-Tipps im Oktober: Aida und Enno Bunger
Die chrismon-CD-Tipps im September: Lizz Wright und H-Moll-Messe

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.