Lizz Wright und H-Moll-Messe

Tröstend und irdisch: Soul und Klassik für die Seele
Die chrismon-CD-Tipps im September: Lizz Wright und H-Moll-Messe

Tröstend

 PR
So viel Spiritualität und Gospel war selten im Jazz. Kein Wunder: Lizz Wright wuchs als Tochter eines Pfarrers und einer Kirchenmusikdirektorin in einer Kleinstadt in Georgia auf und sang und spielte schon als Kind Gospelmusik. Zudem atmet ihre Musik noch eine gehörige Portion Soul und Blues mit einer Prise entspanntem Folk. „Freiheit und Hingabe“ heißt ihr Album, und genauso klingt es auch, wie die Ausnahmesängerin an musika­lische Traditionen anknüpft. Dabei entsteht eine warme, trostspendende Musik für lange Abende auf der Veranda.

Lizz Wright: Freedom & Surrender, Concord Records

Hoerbeispiel Lizz Wright - Freedom And Surrender

Irdisch

 PR
Die h-Moll Messe auf zwei CDs, ganz rein, ganz irdisch: Hans-Christoph Rademann, das Freiburger Barockorchester, die
Gächinger Kantorei, Carolyn Sampson, Tobias Berndt und andere bringen Johann Sebas­tian Bachs Vermächtnis neu zum Klingen. Viel Ruhe in den schnellen und viel Spannung in den langsamen Tempi! Dazu eine DVD mit dem Making-of.

J. S. Bach: Messe in h-Moll, Edition Deluxe, Carus-Verlag und SWR2

Hoerbeispiel Rademann et al. - H-Moll-Messe

Leseempfehlung

Der chrismon-CD-Tipp im August: Mocky - Key Change
Die chrismon-CD-Tipps im Juni: Hiatus Kaiyote und Charles Aznavour

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.