CD-Tipps von Claudius Grigat: Michael Wollny Trio, Nik Bärtsch's Ronin und Esbjörn Svensson Trio

Jazzpianisten

Als solche würde man sie wohl bezeichnen. Dabei haben sie vor allem dafür besondere Aufmerksamkeit bekommen, dass sie so virtuos wie mutig die Grenzen des Genres erweitert haben. Tastenmagier Michael Wollny veröffentlicht mit seinem Trio jetzt gleich zwei Alben: "Oslo", zusammen mit dem Norwegian Wind Ensemble, und "Wartburg" mit Emile Parisien - dynamisch und hochspannend. Nik Bärtsch, der seine Kompositionen "Module" nennt, treibt seine radikale und doch zugängliche Soundforschung mit "Awase" zu einem neuen Höhepunkt. Und vom viel zu früh verstorbenen Esbjörn Svensson ist nun der Mitschnitt eines Konzerts von 2005 in London erschienen, der eindrucksvoll belegt, warum Svensson als Jazzer eigentlich ein Klassikpionier und Rockstar war. Dreimal Jazz für ­offene Ohren und Münder.

 Michael Wollny Trio – Oslo/Wartburg. ACTPR

 Nik Bärtsch's Ronin - Awase. ECMPR

 Esbjörn Svensson Trio – e.s.t. live in London. ACTPR

 

Produktinfo

Michael 
Wollny Trio –
Oslo/Wartburg. ACT

Nik Bärtsch’s 
Ronin – 
Awase. 
ECM

Esbjörn 
Svensson Trio – e.s.t. live in 
London. ACT

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.