CD-Tipps von Claudius Grigat: Buffalo Tom, All The Luck In The World und Soccer Mommy

Bittersüße Gitarren

Sie sind altgediente Indie-­Helden, die seit 30 Jahren Platten veröffentlichen: Nun 
singen Buffalo Tom über das 
Älterwerden und schlechtes Gewissen, melancholisch und einfühlsam. Ihre ineinander ver­schlungenen Gitarren aber klingen so überwältigend wie in den Neunzigern. All The Luck In The World sind noch jung, ihr von ­gezupften Akustik­gitarren ge­tragener Folkpop allerdings weiß bereits von den Traurigkeiten, die die Liebe und das Leben manchmal mit sich bringen. Musik für Tage, an denen es durchregnet. Soccer Mommy schließlich ist die Band um die erst 20-jährige Sophie Allison aus Nashville, die zu lässig-schnodderigen Gitarrenklängen von vergifteten Beziehungen erzählt: „I want a love that lets me breathe.“ Songs in leuchtendem Grau.

Buffalo Tom: Quiet an Peace. Schoolkids Records

All the Luck in the world: A blind Arcade. All the Luck in

Soccer Mommy: Clean. Fat Possum

Claudius Grigat

Claudius Grigat ist Redakteur bei chrismon und evangelisch.de. Magister in Germanistik, Soziologie und Politologie sowie Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Deutsch und Sozialkunde. Volontariat beim Hessischen Rundfunk, anschließend dort Redakteur und Reporter bei unterschiedlichen Radiowellen und Fernsehsendungen sowie Autor für diverse Zeitschriften.
Foto: Lena UphoffPortrait Claudius Grigat, online-Redaktion, Redaktionsportraits Maerz 2017

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.