Filmtipp: Maikäfer, flieg!

Eine Kindheit im Krieg
Maikäfer flieg

Oliver Oppitz

Verfilmung des Kinderbuches von Christine Nöstlinger. Die neunjährige Christine (Zita Gaier) erlebt das Ende des Zweiten Weltkriegs in Wien. Ihre obdachlose Familie quartiert sich in einer verlassenen Villa ein, die sie nach Kriegsende mit einigen Soldaten der Roten Armee teilen muss. Eine chaotische Lage, die das kleine Mädchen mit Neugier und Mut auf ganz eigene Art meistert. Aus der Perspektive der jungen Protagonistin wird überzeugend der Blick auf eine gewalttätige historische Epoche für jugendliche, aber auch erwachsene Zuschauer geöffnet.

© W-film

Regie: Mirjam Unger. Buch: Sandra Bohle. Mit: Paula Brunner, Hilde Dalik, Zita Gaier, Konstantin Khabenskiy, Lissy Pernthaler, Peter Schorn, Krista Stadler. Länge: 100 Minuten. FSK: ab 12 Jahren. (Deutschland/Russland 2016)

http://maikaeferflieg.derfilm.at/

Leseempfehlung

Die Kinderbücher von Christine Nöstlinger gehören zu den schönsten der Welt. Jetzt ist sie 80 – und sagt: Nur beim Schreiben war sie mit sich zufrieden

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.