Netz-Kulturtipp von chrismon.de: Mubi (Streaminganbieter)

Jenseits von Netflix: Streamen für Filmliebhaber
Jenseits von Netflix: Streamen für Filmliebhaber

PR

Jenseits von Netflix: Streamen für Filmliebhaber

Heute kommt "Before Midnight" von Richard Linklater. Ja, der mit Julie Delpy und Ethan Hawke, Teil drei. Gestern "Kuessipan" aus Kanada. Vorgestern "La Flor" aus Argentinien. Man sieht sofort: Der Streamingdienst Mubi.de ist was für Kinoliebhaber:innen. Eine experimentierfreudige Redaktion wählt vor allem Arthouse- und Independent-Filme, Klassiker und Festivalhits aus.

Unter den Herkunftsländern sind auch mal Georgien, Japan oder Österreich. Jeden Tag gibt es genau einen neuen Streifen. In Zeiten der digitalen Uferlosigkeit ist das ziemlich angenehm. Ein bisschen so, als würde man in einer Stadt wohnen mit ein paar richtig guten Programmkinos. Man hat die Wahl. Nicht die Qual. Und: Es gibt keine Werbung!

MUBI
9,99 Euro pro Monat

www.mubi.com

Leseempfehlung

Sie hat gerade geheiratet, sie ist glücklich. Aber ­Julie Delpy will auch Raum für sich allein

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.