Filmtipps von epd Film: "Intrige"

Die Affäre Dreyfus
Die Affäre Dreyfus

Weltkino

Der Fall des jüdischen Generals Alfred Dreyfus, der wegen angeblichen Hochverrats verurteilt und in die Verbannung verschickt wurde, erschütterte das Frankreich des Fin de Siècle und spaltete das Land in Gegner und Befürworter. Roman Polanski hat die komplexe Dreyfus-Geschichte in eine packende Filmerzählung verwandelt, in der der Leiter des Geheimdienstes (Jean Dujardin) dahinterkommt, dass Dreyfus nur der Sündenbock für den militärischen Apparat war. Denn der Geheimnisverrat an die Deutschen geht weiter. Polanski gelang nicht nur eine spannende Geschichtslektion, sondern er stellt auch vielfältige Bezüge zur Gegenwart her, etwa den erstarkenden Antisemitismus.

© Weltkino

Regie: Roman Polanski. Buch: Polanski, Robert Harris. Mit: Jean Dujardin, Louis Garrel, Emanuelle Seigner, Grégory Gardebois. Länge: 132 Min. FSK: ab 12, ff. FBW: besonders wertvoll. Ab 6. Februar im Kino.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.