Filmtipps der Woche: Spencer, Gloria Mundi, Lunana, Pleasure

Prinzessinnendrama, Lehrerleben, Schaulust
Spencer

DCM 2022

Spencer

Spencer (BRD/Chile/GB/USA 2021)

Der chilenische Regisseur Pablo Larraín konzentriert sich in seinem Filmporträt über Prinzessin Diana auf die Weihnachtsfeiertage 1991. Kristen Stewart in der Titelrolle demonstriert, wie Diana zunehmend an der Kälte und Isolation innerhalb der Königsfamilie leidet. Nur ihrer Kammerzofe Maggie (Sally Hawkins) kann sie sich anvertrauen, und im liebevollen Umgang mit ihren Söhnen findet Diana die Wärme, die ihr sonst meist verwehrt wird. Durch die fiktive, teils surreal überhöhte Perspektive entsteht so eine überzeugende Interpretation ihrer Verfassung.

Ausführliche Kritik bei epd Film. 

© DCM

Regie: Pablo Larrain. Buch: Steven Knight. Mit: Kristen Stewart, Sean Harris, Amy Manson, Sally Hawkins, Timothy Spall. Länge: 111 Min. FSK: 12, ff. FBW: ohne Angabe.

 

Gloria Mundi (Frankreich/Italien 2019)

Die soziale Spaltung Frankreichs lässt den französischen Regisseur Robert Guédiguian nicht ruhen. In seinem neuen Film kann nicht einmal der familiäre Zusammenhalt der Entsolidarisierung mehr trotzen. Anhand der Mitglieder einer Familie der Arbeiterklasse in Marseilles erforscht er, wie sehr das Geld die Dinge des Lebens bestimmen kann und wie der Riss zwischen sozialen Verlierern und Aufstiegsbewussten sich durch eine Familie zieht. Sein bewährtes Darstellerensemble (Ariane Ascaride, Gérard Meylan, Jean-Pierre Darroussin, Anais Demoustier) verleiht den Figuren Würde und Ambivalenz.

Ausführliche Kritik bei epd Film. 

© Film Kino Text

Regie: Robert Guédiguian. Buch: Robert Guédiguian, Serge Valletti. Mit: Ariane Ascaride, Jean-Pierre Darroussin, Gerad Meylan Anais Demoustier. Länge: 106 Min. FSK: ohne Angabe. FBW:

 

Lunana (Bhutan 2020)

Der Lehrer Ugyen wird nach Lunana strafversetzt, an die entlegenste Schule Bhutans, im titelgebenden Dorf, mit 56 Einwohnern auf 4800 Metern Höhe. Dort, nicht mehr abgelenkt von den Errungenschaften des digitalen Zeitalters, setzt bei dem jungen Mann ein Nachdenken ein. Und das Dorf schleicht sich mehr und mehr in das Herz des jungen Mannes. Doch für ein simples Zurück-zur-Natur-Happyend ist der am Originalschauplatz mit Laien gedrehte Film zu klug.

Ausführliche Kritik bei epd Film. 

© Kairos Filmverleih

Regie und Buch: Pawo Choyninh Dorji. Mit: Sherab Dorji, Oriana Chen, Tshering Dorji, Kelden Lhamo Gurung. Länge: 110 Min. FSK: ohne Angabe. FBW: ohne Angabe.

 

Pleasure (Schweden/Niederlande/Frankreich 2021)

Die junge Schwedin Linnéa möchte, unter dem Künstlernamen Bella Cherry, der nächste große Pornostar werden. Doch obwohl sie durchaus ehrliche Lust auf den Job hat und keineswegs zimperlich oder schamhaft ist, kommt sie immer wieder an den Punkt, an dem für sie unerträglich wird, wie man sie behandelt. In einer Gratwanderung zwischen dokumentarischer Wahrhaftigkeit und kluger Inszenierung ergründet die Schwedin Ninja Thyberg die Macht des männlichen Blicks in der Pornoindustrie von Los Angeles, mit einer atemraubend rohen Debüt-Performance von Sofia Kappel.

Ausführliche Kritik bei epd Film. 

© Weltkino

Regie: Ninja Thyberg. Buch: Ninja Thyberg, Peter Modestij. Mit: Sofia Kappel, Evelyn Claire, Dana DeArmond, Revika Nane Reustle. Länge: 109 Min. FSK: 18, ff. FBW: ohne Angabe.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.