Filmtipp von epd Film: "Systemsprenger"

Eine Explosion in Pink
Filmtipp von epd Film: "Systemsprenger"

kineo Film/Weydemann Bros. /Yunus Roy Imer

Benni ist das Gegenteil von klein aber fein. Das neunjährige Mädchen schreit, läuft vor Wut pink an, zerstört Sicherheitsglas und schreckt auch vor Gewaltanwendung gegenüber Menschen nicht zurück. Sie ist, wie es in der Jugendhilfe bezeichnet wird, ein Systemsprenger, also ein Kind, bei dem jegliche Hilfsmaßnahmen scheitern und mit denen sich ein Leben im sozialen Umfeld nicht einfach gestaltet. Ihre überforderte Mutter will sie nicht, dabei sehnt sich Benni nur nach Liebe. Eine Auszeit im Wald mit ihrem Schulbegleiter soll sie beruhigen und während der drei Wochen baut Benni eine emotionale Bindung zu Micha auf. Nora Fingscheidts Langspielfilmdebüt, bei der diesjährigen Berlinale gelaufen, ist in der Darstellung der kleinen Benni realistisch und wurde dank der kraftvollen Erzählung und der grandiosen Hauptdarstellerin (Helena Zengel) für Deutschland ins kommende Oscar-Rennen geschickt.

© Port au Prince Pictures

Regie und Buch: Nora Fingscheidt. Mit: elena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister, Melanie Straub, Maryam Zaree. Länge: 119 Min. FSK: 12, feiertagsfrei. FBW: besonderswertvoll. Ab 19. September im Kino.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.