Filmtipp von epd Film: "Polaroid"

Die verfluchte Kamera
Polaroid

Wild Bunch/Capelight

Polaroid

Als die stille Bird eine Polaroid-Kamera vom Flohmarkt geschenkt bekommt, ist die Freude groß. Doch spätestens, als sich die Hand einer Freundin spontan entflammt, wird Birds Clique klar, dass auf dem Apparat ein Fluch lastet, denn alle Menschen, die damit fotografierten, kamen auf tragische Art und Weise ums Leben. Am Rande des Films geht es auch um Mobbing und Missbrauch, doch der übernatürliche Horrorfilm von Lars Klevberg erschöpft sich in den Standardsituationen des Genres.

© Wild Bunch

Regie: Lars  Klevberg. Buch: Blair Butler. Mit: Kathryn Presott, Tyler Young, Madeleine Petsch, Katie Stevens. Länge: 88 Min. FSK: ohne Angabe. FBW: ohne Angabe. Ab 10. Januar im Kino.

 

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.