Filmtipp von epd Film: "Gegen den Strom – Abgetaucht in Venezuela"

Vom Polit-Autonomen zum halbautonomen Kleinbauern
Gegen den Strohm

Partisan Filmverleih

Im Mittelpunkt der Doku von Sobo Swobodnik steht dessen Schwager, der in Venezuela abgetaucht ist. Im Herbst 1995 wurde Thomas Walter beschuldigt, mit zwei Mittätern einen Brandanschlag auf ein leerstehendes Abschiebegefängnis in Berlin-Grünau verursacht zu haben. Erst 2017 meldete Walter sich wieder bei seiner Familie in Deutschland. In Venezuela wartet er auf die Entscheidung seines Asylantrags. Von der deutschen Polizei wird er immer noch gesucht. Swobodnik ist der Erste, der aus seiner Familie nach Südamerika anreist. Der Film gewährt Einblicke in das krisengeschüttelte Land und beleuchtet Walters dortiges Leben - vom Berliner Polit-Autonomen zum halbautonomen Kleinbauern.

Regie und Buch: Sobo Swobodnik. Mit: Thomas Walter, Pablo Charlemoine. Länge: 84 Minuten. FSK: ohne Altersbeschränkung. FBW: keine Angabe.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.