Filmtipp von epd Film: "Downton Abbey"

Rückkehr nach Downton Abbey
Filmtipp von epd Film: "Downton Abbey"

Jaap Buitendijk/Focus Features

Die mit drei Golden Globes ausgezeichnete britische Serie endete 2015 nach sechs Staffeln und feiert nun vier Jahre später ihr Kinodebüt in Spielfilmlänge. Der im Jahr 1927 spielende Film knüpft beinahe direkt an das Serienende an und erfreut mit der Rückkehr fast aller Kernfiguren. Es wird wieder feierlich in Downton Abbey: Königlicher Besuch hat sich angekündigt und soll angemessen willkommen geheißen und umsorgt werden – dafür wird sogar der pensionierte Butler Carson zurückgeholt. Als der Besuch jedoch darauf besteht, sein eigenes Personal einzusetzen, braut sich im unteren Teil des Hauses eine Revolte zusammen. Michael Engler und Julian Fellowes begeistern mit ihrem Spielfilm nicht nur Serienfans, sondern dank der angenehmen Unkompliziertheit des Filmeinstiegs auch ein breitgefächertes Publikum.

© Universal Pictures

Regie: Michael Engler. Buch: Julian Fellowes. Mit: Hugh Bonneville, Jim Carter, Michelle Dockery, Elizabeth McGovern, Maggie Smith, Imelda Staunton, Penelope Wilton. Länge: 122 Min. FSK: ohne Altersbeschränkung, ffr.. FBW: wertvoll. Ab 19. September im Kino.

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.