Filmtipp von epd Film: "Aufbruch zum Mond"

Ein kleiner Schritt für ihn...
Aufbruch zum Mond

Universal Pictures

Aufbruch zum Mond

Damien Chazelle inszenierte in "LaLaLand"  und "Whiplash" bereits das Streben nach Erfolg ohne Rücksicht  auf Verluste. Sein neuer Film "Aufbruch zum Mond" erhielt viel Gegenwind, weil er angeblich nicht patriotisch genug sei. Tatsächlich schildert Chazelle das "Wettrennen im All" nicht als Triumph einer Nation, sondern sein Film interessiert sich mehr für die persönliche Leidensgeschichte Neil Armstrongs (Ryan Gosling). Gezeichnet vom Krebstod seiner zweijährigen Tochter und unfähig gegenüber seiner Familie viele Gefühle zu zeigen, versucht er seine innere Leere zu füllen, indem er alle gekannten Grenzen überwindet.

deutsch © Universal Pictures

Regie: Damien Chazelle. Buch: Josh Singer. Mit: Ryan Gosling, Claire Foy, Jason Clarke, Kyle Chandler, Patrick Fugk. Länge: 141 Minuten. FSK: ab 12 Jahre. Ab 8. November im Kino.

 

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.