Filmtipp: "Tigermilch"

Paukerkomödie und Migrantendrama
Tigermilch

2017 Constantin Film Verleih GmbH

Tigermilch

„Tigermilch“ heißt der Treibstoff, den sich Nini und Jameelah auf dem Schulklo reinpfeifen: Milch mit Maracujasaft und Weinbrand. Danach erproben sie auf dem Babystrich, wie sie auf Männer wirken. Es endlich tun – das wollen sie aber nur mit süßen Jungs in ihrem Alter. Was beginnt wie eine fast zeitlose Coming-of-Age-Geschichte vor Berliner Großstadtkulisse, entfaltet sich in eine denkbar aktuelle Richtung: Jameelah ist Irakerin, und so erscheint ihr Spaß mit Freundin Nini zugleich als Beispiel für gelebte Integration. Existenziell wird es, als die überschwänglichen Mädchen Zeuginnen eines Mords werden und Jameelah schlagartig die Abschiebung droht.  

© Constantin Film

Regie und Buch: Ute Wieland. Mit Flora Li Thiemann, Emily Kusche, David Ali Rashed, Narges Rashidi, Flake, Heiko Pinkowski, Anna Büttner. Länge: 106 Minuten. FSK: ab 12 Jahre. (epd)

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.