Chinesisch lernen - Buchtipp

Plötzlich still

 Ulrich Sollmann: Begegnungen im Reich der Mitte. Psychosozial-­Verlag, 280 Seiten,24,90 EuroPR

Wer nach China reist, lädt sich Wechat aufs Handy, eine Kom­bination aus Facebook und Whatsapp. Bekommt  bis zu 100 Posts in 30 Minuten. Und plötzlich ist Stille. Kontaktabbruch. Überrascht und neugierig lädt der Gestalttherapeut Ulrich Sollmann auf eine "ethnologische Wanderung" ins moderne China ein. Er ist beruflich häufig dort, fühlt sich mal als Teil einer Famlien­dynastie und dann wieder seltsam distanziert. Ein empa­thischer, persönlicher interkultureller Rat­geber.

 

Darf man Dreijährige im Sterne­res­taurant mit dem I-Pad ruhigstellen? Lieber nicht. Auf langen Urlaubsfahrten? Schon eher. Der Kinder-Medien-Experte und  Vater Thomas Feibel hat jede Menge Experten befragt, aber auch Kinder. Erziehung in Sachen Handy geht vor allem über Vorbilder. Wer sein Kind von der Kita abholt und dabei mal eben ans Handy geht oder Mails checkt – hat ­verloren. Lästige Erkenntnis:  Wir Erwachsene müssen erst mal ­unseren eigenen Handy-Konsum in den Griff kriegen.

Produktinfo

Ulrich Sollmann: Begegnungen im Reich der Mitte. Psychosozial-­Verlag, 
280 Seiten,24,90 Euro

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.