Buchtipps von Rainer Moritz: Die einzige Geschichte. Und: Deine kalten Hände

Liebe, 
hier und dort

Der Engländer Julian Barnes zählt zu den vielseitigsten europäischen Erzählern. Das beweist er erneut in "Die einzige Geschichte", ausgehend von einem scheinbar banalen Setting: 
Ein 19-Jähriger, Paul, verliebt sich beim Tennisspielen in eine fast dreißig Jahre ältere, ­verheiratete Frau, Susan. Allen Widerständen zum Trotz – man schreibt die 1960er Jahre – werden die beiden ein Paar und bleiben es über zehn Jahre. Worum es geht, ist die "einzige" Liebesgeschichte, die jedes Leben dauerhaft zu bestimmen scheint. Bis Susan nach und nach dem Alkohol verfällt und ihr ­Zusammensein mit Paul ­
zur Tragödie gerät – und über Tragödien weiß kaum jemand so reflektiert und anrührend ­zugleich zu schreiben wie Julian Barnes.

 Julian Barnes: Die einzige Geschichte. Übers. Gertraude Krueger. Kiepenheuer & Witsch. 304 Seiten, 22 EuroPR

Rainer Moritz

Rainer Moritz ist promovierter Literaturwissenschaftler. Seit 2005 leitet er das Literaturhaus Hamburg. Er ist Essayist, Übersetzer und Autor zahlreicher Bücher, darunter zuletzt "Als der Ball noch rund war" und "Mein Vater, die Dinge und der Tod".  
Gunter Glücklich

Ganz anders die Koreanerin Han Kang, die auch hierzulande durch ihren Welt­erfolg "Die Vegetarierin" bekannt wurde. "Deine ­kalten Hände" (im Original ­bereits 2002 erschienen) erzählt von dem Bildhauer Jang Unhyong, der plötzlich verschwindet und kaum mehr als seine Kunst und ein Tagebuch zurücklässt. Dieses ist getragen von der Suche nach Nähe und ­Liebe zu einer jungen Frau, der er zufällig im Theater begegnete und deren fragende Blicke er nie vergessen hat. Ein verstörendes Buch, geschrieben in jenem für Han Kang so markant spröden Ton, der zurückgenommen ist und hinter die "Masken" der Menschen blickt.

 Han Kang: Deine kalten Hände. Übers. Kyong-Hae Flügel. Aufbau. 312 Seiten, 22 EuroPR

Produktinfo

Julian Barnes: Die einzige Geschichte. Übers. Gertraude Krueger. Kiepenheuer & Witsch. 304 Seiten, 22 Euro

 

Produktinfo

Han Kang: Deine kalten Hände. Übers. Kyong-Hae Flügel. Aufbau. 312 Seiten, 22 Euro

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.