Bei Netflix und als Buch: Glückliche Patchworkpaare

Hej, dein Ex ruft an!
Hej, Dein Ex ruft an!

PR

Hej, Dein Ex ruft an!

Lisa und Patrick sind frisch verliebt. Und kriegen sehr bald ein gemeinsames Baby. Und weil diese Serie in Schweden spielt, könnte alles prima sein, die Innenarchitektin und der Lehrer wohnen in einem großen Bullerbü-Haus, sagen ständig "hej" und gehen vernünftig zur Paartherapie, um mit den Kindern aus der jeweils ersten Ehe eine wunderbare Patchworkfamilie zu gründen.

Wenn da bloß die jeweiligen Ex-Partner nicht wären. Lisas Ex ist wieder bei seiner alten Mutter eingezogen und pflegt seine Rückenschmerzen. Ohne Absprache kauft er dem gemeinsamen Sohn eine Schlange als Haustier. Patricks Ex ist eine erfolgreiche Architektin, deren Bürokollege sich super mit Sohn Willem versteht. Das wiederum macht Willems leiblichen Papa Patrick trotz aller Paartherapie rasend eifersüchtig.

Was im Fernsehen saukomisch ist, wird im echten Leben schnell zur Belastung für die frische Liebe. Die - echte - Psychologin Katharina Grünewald berät in Köln Patchwork-Paare, jetzt hat sie ein Buch darüber geschrieben. Was man macht, wenn das mühsam vereinbarte kinderfreie Wellness-Wochenende naht und der Ex ruft an: "Linus hat Scharlach." Wie man Ostern, Weihnachten und Konfirmation im Patchwork übersteht. Und wie Kinder das finden, wenn ihre Eltern plötzlich wieder verknallt wie die Teenager rumlaufen.

Bei Psychologin Grünewald heißt dieses Kapitel "verliebte Zweisamkeit". In der Netflix-Serie verdreht Patchwork-Kind Willem genervt die Augen: "Papa steckt schon wieder in Lisa drin." Hej, die Schweden sind ein bisschen direkter als wir. Aber die Patchwork-Probleme sind dieselben.

"Die Patchworkfamilie" (Original: Bonusfamiljen; Schweden, seit 2017)
3 Staffeln à 10 Folgen (je 45 Minuten)
Netflix

Katharina Grünewald: "Glückliche Patchworkpaare. Wie die Liebe mit neuer Familie gelingt", Beltz 2021, 220 Seiten, 17,95 Euro

Leseempfehlung

Wie ein Scheidungskind den Streit der Eltern erlebt. Und was getrennten Paaren im Konflikt hilft. Antworten einer Psychologin

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.