Fasten: 7 Wochen ohne

Themenbild 7 Wochen ohne

plainpicture/Mike Schaefer

Fasten: 7 Wochen ohne

Die Fastenaktion der Evangelischen Kirche "7 Wochen Ohne" - von Aschermittwoch bis Ostern - steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. Gemein ist ihnen allen, dass immer dazu eingeladen wird, auf etwas zu verzichten. Und obwohl das nicht Essen und Trinken ist, ist es in jedem jahr eine neue Herausforderung.

Brauchen wir neue Gesetze, um erfundene Geschichten im Netz zu bekämpfen? Bernhard Pörksen stellt das infrage
Arnd Brummer
Seit mehr als 30 Jahren begleitet die Aktion „7 Wochen Ohne“ Menschen in der Fastenzeit. Von Aschermittwoch bis Ostern gilt dieses Jahr das Motto „Augenblick Mal! 7 Wochen Ohne Sofort“. chrismon-Chefredakteur Arnd Brummer ist Geschäftsführer der Aktion und erklärt, warum es sich lohnt, auch mal im Stau zu stehen
100 Euro Strafe fürs Telefonieren am Steuer? Viel zu mild

Mehr zum Thema

7 Wochen ohne Enge – lautete 2016 das Fastenmotto. Das macht die Herzen unserer Leser weit
Schluss mit der ständi­gen Erreichbarkeit per Handy? Nein, sagt Michael Reitz
Arnd Brummer über Vorschriften beim Fasten und den Züricher Reformator Ulrich Zwingli
Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler erklärt das Motto der ersten Woche: "Mein Herz wird weit".
"Ich lad' euch ein" lautet das Motto von Woche 2. Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler sagt, was es bedeutet

Weitere Themen

Flüchtlingsboot

Kein Mensch flüchtet ohne Grund. Hier finden Sie Reportagen, Kommentare, Hintergünde und Projekte zum Thema Flüchtlinge, zu Hilfe und Nächstenliebe, Konflikten, Wilkommenskultur und Verständigung, Fluchtursachen, Zahlen und Fakten - und Tipps zum Helfen.

cspez14-18-sterben_web_0.jpg

Hier finden Sie Texte, Reportagen und Kommentare zu den Themen Sterbehilfe, Sterben in Würde, Palliativmedizin und assistierter Suizid: Was erlaubt das Gesetz, was darf man nicht? Wie können Ärzte einem Sterbenden helfen? Die moralische Sicht beleuchten Kommentare.