Suche

Zum Lesen gibt es immer gute Gründe und gute Gelegenheiten – erst recht in diesem Corona-Jahr. Wir stellen Ihnen die Titel vor, neu oder nicht so neu, die uns in diesem Jahr gefallen haben
Sebastian Pufpaff

Sebastian Pufpaff, Jahrgang 1976, ist Kabarettist. Neben seinen Bühnenprogrammen machten ihn vor allem seine Auftritte in der Heute-Show bekannt, bei denen er häufig skrupellose Wirtschaftslobbyisten spielt. Im März wurde Pufpaff mit dem "Deutschen Kleinkunstpreis 2020" ausgezeichnet. Seit Beginn der Corona-Krise setzt er sich für die Interessen der Kulturschaffenden ein, die unter Einnahmeverlusten leiden, weil sie nicht auftreten dürfen.

Diesen Satz haben viele zu Beginn der Corona-Krise gesagt. Aber kriegt die Menschheit wirklich noch die Kurve?
Lou Töllner

Lou Töllner, Jahrgang 2001, ist Klimaschützerin. Ende 2018 gründete sie gemeinsam mit zwei Freundinnen die Ortsgruppe Hannover von "Fridays for Future". Sie ist als Delegierte auf der Bundesebene der Klimaschutzbewegung aktiv und beschäftigt sich derzeit vor allem mit dem Aufbau feministischer Strukturen bei "Fridays for Future". Seit ihrem Abitur 2019 macht sie ein Freiwilliges Ökologisches Jahr für "JANUN", ein niedersächsisches Klimanetzwerk. 

In der Familie Huber wurde von Kindern viel erwartet. Wolfgang Huber machte Kirchenkarriere. Sein Neffe Berthold nahm Umwege. Heute ist er Bahnvorstand
Still ist es in der Kinderklinik seit dem Ausbruch von Corona. Wenig Besuch ist erlaubt, die Pfarrerin wichtiger denn je
Christa Schindler

Christa Schindler, 60, ist evangelische Pastorin und Klinikseelsorgerin in der Klinik Amsterdamer Straße in Köln, eine der größten Kinderkliniken Europas.

Kasachisch kochen mit Bankern. Den Gottesdienst opulent zelebrieren. Und das Pfarrhaus immer offen lassen. In Frankfurt, Laucha und Hannover ­macht die evangelische Kirche vieles richtig
Das Management ist männlich. Aber noch schlimmer sind die sozialen Medien: Frauen sind schön, Männer sind schlau
Braucht eine Gesellschaft christliche Nächstenliebe oder sozialistisches Gemeinschaftsgefühl? Ein Streitgespräch zwischen Katja Kipping und Manfred Lütz
Eine Archäologin behauptet, sie habe in Ostjerusalem Überreste von König Davids Palast gefunden. Dort entsteht ein Freiluftmuseum, mitten im palästinensischen Viertel Silwan. Um die Ausgrabungen ist der Streit entbrannt: Wer war zuerst da im Heiligen Land?
Die Autorin Bärbel Schäfer erfindet sich immer wieder neu und der Comedian Bastian Pastewka weiß, dass Abschiede dazugehören
Bärbel Schäfer

Bärbel Schäfer,­ Jahrgang 1963, ist Journalistin, Moderatorin und Autorin. 2017 war sie für den Deutschen Radiopreis in der Kategorie "Bestes Interview" nominiert. Sie­ veröffentlichte mit Monika Schuck das Buch "Die besten Jahre. Frauen erzählen vom Älterwerden" (Kiepenheuer 2007). Ihr aktuelles Buch handelt von ihren ­Gesprächen mit einer Holocaust-Über­lebenden: "Meine Nachmittage mit Eva" (Gütersloher Verlagshaus 2017).

Bogenschießen, Haselnüsse ernten, Fisch braten. Das hilft Thomas Schuck, aus der Isolation zu finden. In die manövriert er sich selbst, denn er ist psychisch krank. Unterstützung findet er bei den Mitarbeitern des Teilhabezentrums Niederbiel
In der Tiefsee und draußen im All. Der Meeresforscher und der Flugdirektor über ihre Neugierde, den Klimawandel und die Party nach der Mission
Peter Härtling floh vor der Roten Armee, Abbas Khider vor Hussein. Jetzt brüllt man wieder: „Hängt sie auf!"
Dieses Kölner Projekt stiftet Mädchenfreundschaften
Chefredakteurin Ursula Ott und Leitender Theologe Eduard Kopp im neuen chrismon Video-Format "Pro/Contra"
Pastor Henning Kiene erklärt, warum der Mensch irrt, wenn er den Mensch für die Krone der Schöpfung hält
Alle Texte zum Thema Sterbehilfe, Sterben in Würde, Palliativmedizin und assistierter Suidzid.

Seiten