Suchergebnisse

Toni Kroos hat in letzter Minute ein Traumtor für Deutschland geschossen. Politiker, die gerne zündeln, könnten auch von ihm lernen, was europäischer Teamgeist ist.
Über Religion wird heutzutage fast nur noch gestritten. Ist das ein Zeichen für ihre Lebendigkeit oder ihren Niedergang? Oder geht es nicht auch ganz anders?
Die Berlinale hat künftig eine Doppelspitze. Der italienische Filmpublizist Carlo Chatrian und die Niederländerin Mariette Rissenbeek werden Nachfolger des bisherigen Festivalleiters Dieter Kosslick, dessen Amtszeit im Mai 2019 endet.
Der Günter-Wallraff-Preis für Journalismuskritik geht in diesem Jahr an das politische Internetblog "netzpolitik.org".
Die evangelische Kirche hat die von den Innenministern beschlossenen Verschärfungen beim Kirchenasyl kritisiert.
Der italienische Innenminister Matteo Salvini hat gedroht, das Seenotrettungsschiff "Lifeline" zu beschlagnahmen.
Die Bundesregierung rechnet offenbar mit keinen konkreten Beschlüssen beim für Sonntag geplanten EU-Sondertreffen zur Flüchtlingspolitik in Brüssel.
Papst Franziskus hat nach eigenem Bekunden nichts gegen die Teilnahme protestantischer Ehepartner an der katholischen Kommunion.
Wer für äußere Sauberkeit sorgt, hat auch innerlich keine Probleme. Die deutsche Mannschaft muss nur Großreinemachen - dann klappt es mit dem Weiterkommen.
Die Zahl der Häftlinge in Deutschland, die sich selbst das Leben nehmen, ist in den vergangenen Jahren wieder gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor, die dem epd vorliegt.
Die Publizistin Barbara Sichtermann verteidigt die Talkshows von ARD und ZDF gegen Kritik. Talkshows seien "Übungen in Toleranz und Gelassenheit", schreibt die 75-Jährige in einem Beitrag für den Fachdienst epd medien.
Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Seid Ra'ad al-Hussein, fordert Ermittlungen des Internationalen Strafgerichtshofs in Venezuela. Der venezolanische Staat scheine weder willens noch in der Lage, massive Menschenrechtsverletzungen zu verfolgen, erklärte Seid.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird am 29. Juni in der weißrussischen Hauptstadt Minsk eine deutsch-weißrussische Gedenkstätte zur Erinnerung an den NS-Vernichtungsort Maly Trostenez eröffnen.
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) fordert deutlich mehr Mindestlohn-Kontrollen.
Es war ein historischer Besuch: Nach seinen Vorgängern Paul VI. und Johannes Paul II. kam Papst Franziskus am Donnerstag zum Weltkirchenrat in Genf. Dort äußerte er seinen Wunsch nach gemeinsamem Handeln der christlichen Kirchen.
Organspende, Patientenbeteiligung und Arzneimittelversorgung: Nur drei der Themen, mit denen sich die Gesundheitsminister zwei Tage lang in Düsseldorf auseinandersetzten. Derweil demonstrierten Pflegekräfte für mehr Personal.
Deutschland verstößt gegen die EU-Richtlinie zum Schutz von Gewässern und lässt zu, dass das Leben in Flüssen und Seen erstirbt. Die Überdüngung gehe weiter, sagen Umweltschutzverbände. Das inzwischen überarbeitete Düngerecht reiche nicht aus.
Die Bibelgalerie Meersburg am Bodensee zeigt zu ihrem 30-jährigen Bestehen die Sonderausstellung "Marc Chagall - Flucht und Zuflucht".
Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat die zunehmend ungleiche Finanzausstattung der deutschen Kommunen kritisiert. Es fehlten Geld für Projekte und Betreuung.
Preisträger im Schulwettbewerb für Entwicklungspolitik ausgezeichnet. Die insgesamt 22 preisgekrönten Projekte befassten sich unter anderem mit den Auswirkungen von Mikroplastik auf die Umwelt und unfairen Arbeitsbedingungen.