Ein Hilfsprojekt für Alte

Die Großmütter: Sie kümmern sich um Aidswaisen - doch wer kümmert sich um sie?

Gleich neben ihrer Hütte sind die fünf Gräber. Dort liegen ihr Mann und vier ihrer Kinder, alle starben an Aids. Die Enkel sind jetzt bei ihr: Amina Shabani, 73 Jahre, Nshamba, Tansania. Zwölf Millionen Aidswaisen gibt es südlich der Sahara. Über die Hälfte von ihnen lebt bei den Großmüttern. In einem Alter, wo die körperlichen Kräfte immer schwächer werden, müssen sich diese Frauen mit einer neuen Lebenssituation auseinandersetzen. Sie verschulden sich für Schuluniformen und Medikamente, kümmern sich um die Kinder und nie um sich selbst. Help Age ist ein internationales Netzwerk für alte Menschen. Für die deutsche Sektion mit Sitz in Osnabrück hat Bremens ehemaliger Bürgermeister Henning Scherf die Schirmherrschaft übernommen. In Tansania und Südafrika unterstützt Help Age Deutschland zwei Hilfsprojekte. Wichtigstes Ziel ist es, das Überleben der Großmütter und ihrer Enkel zu sichern. Darüber hinaus geht es vor allem um Vernetzung, um rechtliche und moralische Unterstützung. Wie geht man mit pubertierenden Jugendlichen um? Wie erklärt man ihnen, wie sie sich vor Aids schützen können? Für viele der alten Damen ein unglaublicher Tabubruch: Reden über Sex!

 

Fragen an Michael Bünte, Vorstand von Help Age Deutschland e.V.

chrismon: Im Fokus der Aidshilfe stehen Kranke und Kinder. Nie die Alten. Wieso?
Michael Bünte:
Kaum einer weiß, wie wichtig die Rolle der Großmütter ist. Ohne sie wären die betroffenen Gesellschaften längst zusammengebrochen. Unbekannt ist auch: Viele der helfenden Senioren haben sich bei den Kranken angesteckt.
Was machen Sie mit 100 Euro?
Mit dem Geld können wir 20 Großmütter mit jeweils einem Enkelkind für einen Monat unterstützen. Sie können dafür zum Beispiel zehn Kilo Maismehl, einige Portionen Trockenfisch, etwas Speiseöl, eine Seife und eine Flasche Kerosin kaufen.
Hilft Geld allein?
Nein. Ganz wichtig ist es, den Frauen eine Stimme zu geben. Vielen von ihnen wird das Erbe des verstorbenen Ehemannes streitig gemacht. Unsere Anwälte können ihnen dann vor den Richtern helfen.

Spendenkontakt: 

Help Age Deutschland e.V.,
Sparkasse Osnabrück, BLZ 265 501 05, Kontonummer 555 17, Stichwort: chrismon. Für die Spendenquittung unbedingt die eigene Anschrift im Betrefffeld der Überweisung angeben.
Etat 2006 36 076 Euro,
Verwaltungskosten 1339 Euro. Adresse Help Age Deutschland e.V., Johannisstr. 37-38, 49074 Osnabrück, Telefon 05 41 / 470 55 11, Fax 0541 / 335 86 85, www.helpage.de

 

Neue Lesermeinung schreiben

Wir freuen uns über einen anregenden Meinungsaustausch. Wir begrüßen mutige Meinungen. Bitte stützen Sie sie mit Argumenten und belegen Sie sie nachvollziehbar. Vielen Dank! Damit der Austausch für alle ein Gewinn ist, haben wir Regeln:

  • keine werblichen Inhalte
  • keine Obszönitäten, Pornografie und Hasspropaganda
  • wir beleidigen oder diskriminieren niemanden
  • keine nicht nachprüfbaren Tatsachenbehauptungen
  • Links zu externen Webseiten müssen zu seriösen journalistischen Quellen führen oder im Zweifel mit einem vertretbaren Prüfaufwand für die Redaktion verbunden sein.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, Beiträge zu bearbeiten, macht dies aber stets kenntlich. Wir zensieren nicht, wir moderieren.
Wir prüfen alle Beiträge vor Veröffentlichung. Es besteht kein Recht auf Publikation eines Kommentars.